Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

Olivia Rodrigos Debütsingle „drivers license“ führt die „Billboard“-Charts an

von

Seit dem Release-Datum ihrer Debütsingle „drivers license“ ist die Newcomerin Olivia Rodrigo in aller Munde – und das aus gutem Grund: Die 17-jährige Sängerin und Schauspielerin findet sich zwölf Tage nach der Erstveröffentlichung mit der Power-Ballade nun auf Platz 1 der „Billboard Hot 100“-Charts wieder. Ein Triumph, der auf zahlreiche neue Rekorde innerhalb der vergangenen Tage folgt: So bestätigte Spotify am 11. Januar 2021, dass „drivers license“ mit mehr als 15,17 Millionen globalen Streams den Rekord der Plattform für die meisten Streams an einem Tag (Feiertage exklusive) aufgestellt hat. Nur einen Tag später brach ebenjener Song seinen eigenen Rekord und ließ 17,01 Millionen Streams innerhalb eines Tages verlauten.

Laut der Datenseite „MRC“ wurde „drivers license“ in der Woche bis zum 14. Januar 2021 insgesamt 76,1 Millionen Mal in den USA gestreamt und 38.000 Mal als Download verkauft. Damit markiert die Ballade einen neuen Wochenrekord für die Debütsingle einer weiblichen Künstlerin, die im Radio, bei Streaming-Diensten und anderen Plattformen entsprechend beworben wurde. Zudem verzeichnet die Ballade in der Woche bis zum 17. Januar 2021 ganze 8,1 Millionen Radio-Airplay-Zugriffe.

Doch wer ist Olivia Rodrigo überhaupt? Und wie kann man sich den Erfolg ihrer Debütsingle erklären? Die 17-Jährige konnte sich bereits mithilfe einer Hauptrolle in der Disney+ Serie „High School Musical: Das Musical: Die Serie“ eine beachtliche Fan-Community aufbauen und ihr musikalisches Talent unter Beweis stellen – so stammte bereits der für die Show konzipierte Song „All I Want“ aus eigener Feder.

Das allein macht eine Debütsingle nicht zum Welthit. Was an Rodrigos Song jedoch nachhaltig auffällt, ist ihr unglaublich beeindruckendes Stimmvolumen und die realitätsnahen Liebeskummer-Lyrics aus der Perspektive eines verletzten Teenagers. Zudem munkeln Fans der Disney-Serie, dass es sich bei jenem besungenen Exfreund um Rodrigos Spielpartner Joshua Bassett handelt – noch ein kleiner, aber nicht unwichtiger Faktor, der den kometenhaften Aufstieg von „drivers license“ erklärt. Die Sängerin selbst meinte zu dem Erfolg in einem Interview mit „Big Top 40“: „Der Song ist seit einer Woche draußen und es war die verrückteste Woche meines ganzen Lebens. (…) Es ist lustig, wie sich alles verändert hat, aber eigentlich hat sich auch nichts verändert. Ich mache immer noch die gleichen Sachen, die ich vorher gemacht habe.“


24kGoldn im Interview: „Wir sind die Stimme der Generation Z“
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €