Highlight: Musiker erzählen von den Abenteuern, die sie erlebt haben als die Berliner Mauer fiel

Mit Feist und Justin Vernon: Das PEOPLE Festival in Berlin veröffentlicht Künstlerliste

Die Initiatoren des PEOPLE Festivals haben eine Liste der teilnehmenden Musiker veröffentlicht – und die kann sich sehen lassen. Zusätzlich zu den Kuratoren um Justin Vernon, Aaron Dessner und Bryce Dessner bekommt man die Chance, Künstler wie Leslie Feist, Damien Rice, Jón Þór Birgisson oder Henning May in einmaligen Konstellationen zu erleben. Die großen Fragezeichen sind dabei Teil des Konzepts. Wer was mit wem und auf welche Weise aufführen wird, ist noch völlig unklar. Die umfangreiche Teilnehmerliste lässt jedoch auf Großes erhoffen.

Neues Jahr, neuer Name

Quasi als Neuauflage des Michelberger Festival 2016 wird es 2018 also erstmals das PEOPLE Festival geben. Neuer Name, gleiches Prinzip:  Zwischen dem 12. und 20. August werden mehr als 150 Künstler in Berlin zusammenarbeiten und am 18. und 19. August ihre Ergebnisse im Funkhaus in der Nalepastraße präsentieren. Tagestickets für das Wochenende kosten jeweils 70 Euro, das Kombi-Ticket für Samstag und Sonntag gibt es für 120 Euro.

Kollaboration und Spontanität sind die beiden wichtigsten Faktoren, die maßgeblich für diesen Ansatz sind. Ohne Timetable, ohne Sponsoren und ohne finanzielle Interessen dient das Festival der ungehemmten Selbstentfaltung der Musikerinnen und Musiker. Die Einnahmen aus dem Ticketverkauf dienen ausschließlich den Produktionskosten und alle Künstler nehmen ohne Gage teil. Die vollständige Liste für das Festival findet Ihr unter: https://www.p-e-o-p-l-e.com/

Justin Vernon und Aaron Dessner sind Big Red Machine

Die Kreativgemeinschaft Bon Iver & The National hat zuletzt nicht nur einen eigenen Streamingdienst namens PEOPLE und das gleichnamige Festival im Berliner Funkhaus ins Leben gerufen, sondern ebenso eine neue Band. Justin Vernon und Aaron Dessner haben sich als Big Red Machine zusammengetan. Erste Kostproben des Duos konnten Fans bereits auf PEOPLE im Stream hören. In einem Interview mit dem Blog The Creative Independent verriet Big-Red-Machine-Hälfte Vernon, dass es noch diesen Sommer ein Album geben wird.

„Wir haben bereits eine Platte mit zehn Songs, die wir über den Sommer hinweg ausspielen werden“, verkündetet Vernon. Und: Man habe sogar Pläne für eine Vinyl-Veröffentlichung. Big Red Machine ist nur als Projekt entstanden aufgrund der Umstände und der Zusammenarbeit an PEOPLE.



Drin und weg: The Strokes spielen ein zeitlos altmodisches Konzert in Berlin
Weiterlesen