Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday
Highlight: Disney+: Das sind die Originals des neuen Streaming-Anbieters

„Peter Pan“: Hauptdarsteller*innen des Live-Action-Films von Disney stehen fest

Am 26. März kommt Disneys jüngste Live-Action-Adaption „Mulan“ in die deutschen Kinos – und schon jetzt gibt es Informationen über die nächste Neuverfilmung: Auch der Kinderbuchklassiker „Peter Pan“ wird ein Reboot bekommen. Jetzt stehen die ersten Mitglieder der Besetzung fest.

Der Original-Animationsfilm „Peter Pan“ erschien im Jahr 1953 und orientierte sich an der Story der bekannten Kindergeschichten von James Matthew Barrie, die erstmals im Jahr 1902 an die Öffentlichkeit gelangten. Diese handeln von dem Jungen Peter Pan, der nicht erwachsen werden möchte. Er nimmt Wendy und ihre Brüder Michael und John mit nach Nimmerland, wo sie sich gemeinsam mit den „verlorenen Jungs“ und der Fee Tinkerbell gegen die Piraten – und insbesondere Captain Hook – zur Wehr setzen.

Für die Neuverfilmung ist der Regisseur David Lowery vorgesehen, der bereits bei Disneys „Elliot, der Drache“ im Jahr 2016 Regie führte. Nun wurde zudem die Besetzung der beiden Hauptrollen bekannt gegeben: Die Rolle der Wendy wird die 12-jährige Ever Anderson übernehmen. Die Tochter von Milla Jovovich konnte sich bereits auf der Leinwand behaupten: In „Resident Evil: Final Chapter“ spielte sie neben ihrer bekannten Mutter und in Marvels „Black Widow“ verkörpert sie die junge Version von Scarlett Johansson.

Die Hauptrolle des Peter Pan wird Alexander Molony übernehmen, der bis auf Fernsehauftritte in der Sky-One-Serie „The Reluctant Landlord“ und der Disney-Serie „Claude“ noch nicht viel Schauspielerfahrung hat. Sowohl für Molony als auch für Anderson sind die Rollen von Wendy und Peter Pan somit die größten ihrer noch jungen Karrieren.

Disney geht mit „Aladdin“ und „König der Löwen“, die beide an den weltweiten Kinokassen jeweils einen Umsatz von einer Milliarde US-Dollar erzielen konnten, aus einem sehr starken Jahr der Live-Action-Adaptionen hervor. Der Unterhaltungskonzern war mit seiner „Aladdin“-Neuverfilmung sogar so zufrieden, dass bereits die Entwicklung einer Fortsetzung des Films begonnen hat. Die Live-Action-Verfilmung von Disneys Klassiker „Mulan“ kommt am 26. März in die Kinos.



„Nazi-Supermenschen sind uns überlegen“: Volkmanns Popwoche im Überblick
Weiterlesen