Pharrell kuratiert „TIME“-Ausgabe und teilt neuen Song „Entrepreneur“

von

Bei Jay-Z und Pharrell Williams handelt es sich um zwei der erfolgreichsten Schwarzen Männer der Musikindustrie. Mit ihrem neuen gemeinsamen Song „Entrepreneur“ möchten die beiden nun auf die Ungerechtigkeiten hinweisen, mit denen Schwarze Unternehmer*innen in den USA nach wie vor konfrontiert werden. Der Track „Entrepreneur“ ist Teil einer von Pharrell kuratierten TIME-Ausgabe mit dem Titel „The New American Revolution“, für die der Sänger Essays und Interviews von und mit Schwarzen Führungskräften selbst ausgewählt und zusammengeführt hat.

In der neuen TIME-Ausgabe sagt Pharrell zu dem neuen Track: „Die Absicht des Songs war von Anfang an, zu zeigen, wie hart es ist, Unternehmer in unserem Land zu sein. Besonders als Schwarzer Mensch gibt es viele systemischen Nachteile und zielgerichtete Blockaden. Wie kann man ein Feuer lodern lassen – oder auch nur die Hoffnung auf eine glühende Glut entfachen – wenn man von Beginn an mit Nachteilen in Bezug auf Gesundheitsversorgung, Bildung und Repräsentation konfrontiert wird?“

Schaut Euch hier das Musikvideo zu „Entrepreneur“ an:

In dem Lied selbst singt der 47-jährige Musiker: „Gravity on the black man/ With everything on his back and/or His family and passion/ If the doors ain’t crack‘ you gotta let go go“. Das dazugehörige Musikvideo porträtiert indessen inspirierende Lebensgeschichten von Schwarzen Geschäftsführer*innen und Alleinunternehmer*innen, die es geschafft haben, ihren Berufswunsch trotz Diskriminierung und Rassismus zu erfüllen.

 

Zusätzlich zu seinen eigenen Beiträgen enthält die von Pharrell kuratierte TIME-Ausgabe unter anderem Interviews mit Angela Davis, Tyler, The Creator, Naomi Osaka, Geoffrey Canada, Kenya Barris, Imara Jones und Yara Shahidi, die über die Geschichte der systematischen Ungleichheit in den USA sprechen.

In seinem selbstverfassten Essay mit dem Titel „Pharrell Williams: America’s Past and Present Are Racist. We Deserve a Black Future“ schreibt der Musiker über die Magazin-Ausgabe: „Ich wollte eine Vision einer Zukunft voller Künstler, Schöpfer und Unternehmer vermitteln, die das Versprechen der Prinzipien dieses Landes erfüllen können.“ Er führt weiter aus: „Im buchstäblichen Schoß Amerikas aufgewachsen zu sein und der Ursprung der Unterdrückung dieses Landes hinterließ bei mir einen unauslöschlichen Eindruck. Ich bin sowohl das Versprechen Amerikas als auch ein Produkt seiner schändlichen Vergangenheit.“ Das neue TIME-Magazin mit dem Titel „The New American Revolution“ ist ab sofort erhältlich.


Mash-Up: Jay-Zs THE BLACK ALBUM trifft auf The Smashing Pumpkins
Weiterlesen