Queen (oder das, was von ihnen übrig ist) treten bei den Oscars 2019 auf

Queen werden bei der Oscar-Verleihung am kommenden Sonntag auftreten. Das gaben die beiden verbliebenen Originalmitglieder der Band, Gitarrist Brian May und Schlagzeuger Roger Taylor, bekannt. Am Gesang wird einmal mehr Castingshow-Sänger Adam Lambert aushelfen, mit dem May und Taylor bereits seit vielen Jahren unter dem Namen Queen+Adam Lambert touren.

Anlass für ihren Auftritt ist der Erfolg des Biopics „Bohemian Rhapsody“, das das Leben des Sängers Freddie Mercury von den Gründungstagen Queens bis zu ihrem legendären Live-Aid-Auftritt nachzeichnet. Der Film ist für fünf Oscars nominiert, unter anderem als Bester Film. Rami Malek, der im Film Freddie Mercury mimt, kann sich Hoffnungen auf die Auszeichnung als Bester Hauptdarsteller machen.

Neben Queen+Adam Lambert wird es bei den Oscars 2019 weitere musikalische Auftritte geben. So werden Lady Gaga und Bradley Cooper gemeinsam den Song „Shallow“ performen, der für seine Präsenz im Cooper-Film „A Star Is Born“ als „Best Original Song“ nominiert ist. Weitere Nominierte aus dieser Kategorie, die am Sonntag im Dolby Theatre in Los Angeles auftreten werden, sind Gillian Welch und David Rawlings („When A Cowboy Trades His Spurs For Wings“ aus „The Ballad Of Buster Scruggs“) und Jennifer Hudson („I’ll Fight“ aus der Dokumentation „RBG“). Ob auch Kendrick Lamar und SZA mit dem „Black Panther“-Song „All The Stars“ auftreten werden, wollte die Academy bis jetzt weder bestätigen noch dementieren.

Kooperation


„Bohemian Rhapsody“-Produzent heizt Gerüchte um Sequel an
Weiterlesen