Quentin Tarantino bringt „Once Upon a Time… in Hollywood“-Buch heraus

von

US-Filmemacher Quentin Tarantino hat sich einen Buch-Deal mit Harper klargemacht. Ganz konkret heißt das: Fans von seinem 2019er „Once Upon a Time… in Hollywood“ können sich im Sommer 2021 auf einen Roman freuen, der die Story von Schauspieler Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) und seinem Stunt Double Cliff Booth (Brad Pitt) weiterspinnt. Außerdem wird er ein Werk über die Filme der 1970er-Jahre herausbringen.

Tarantino war schon immer begeistert von Büchern, die begleitend zu Kinofilmen erschienen. Nun will er diese Art des Kreativen ebenfalls für sich ausprobieren und mit einer Weiterführung von „Once Upon a Time… in Hollywood“ starten. Das zunächst als Taschenbuch veröffentlichte Werk soll uns zurück in einen Sommer bringen, in der die Manson-Familie genauso eine Rolle spielt wie die Sets von Western-Streifen. Leser:innen erwartet erneut eine Mischung aus realen und wie komplett fiktionalisierten Geschichten aus den 60er- und 70er-Jahren.

Gegenüber „Deadline“ ließ Quentin Tarantino verlauten: „In den siebziger Jahren waren Filmromane die ersten Bücher für Erwachsene, die ich als Kind gelesen habe. Und bis heute habe ich eine enorme Zuneigung für das Genre. Als Film-Romanautor bin ich stolz darauf, meinen Beitrag zu diesem oft marginalisierten, aber beliebten Subgenre in der Literatur zu verkünden. Ich bin auch begeistert, meine Figuren und ihre Welt in einem literarischen Unterfangen weiter zu erforschen, das (hoffentlich) neben seinem filmischen Gegenstück stehen kann.“

Darüber hinaus möchte sich der Kult-Regisseur mit einem zweiten Buch, das sich mit dem Kino der 70er auseinandersetzen wird, einer weiteren Leidenschaft widmen. Einen konkreten Veröffentlichungstermin gibt es auch hier nicht, was aber schon von Tarantino deutlich gemacht wurde: Das Werk soll ohne Ende sowohl Essays als auch Reviews und „Was wäre wenn“-Szenarien enthalten.


„The Mandalorian“: Robert Rodriguez jammt mit Baby Yoda – und die Fans lieben es
Weiterlesen