Spezial-Abo

Alfie Templeman Forever Isn’t Long Enough


Chess Club Records/AWAL (VÖ: 7.5.)

von

Krasser Move: Die Hook aus dem Titeltrack vom ersten Mini-Album des 18-jährigen Insel-Wonderboys Alfie Templeman klingt in etwa so, als würden die jungen Backstreet Boys mit Hilfe der Kooks eine Indie-Pop-Karriere starten. Superhitpotenzial also, aber klanglich raffiniert und dreckig und noisy genug, um auch den Distinktionshipstern zu schmecken, wenn sie denn mal ehrlich wären.

🛒  FOREVER ISN’T LONG ENOUGH bei Amazon.de kaufen

So gesehen könnte Alfie Templeman der nächste Justin Timberlake werden. In seinem zarten Alter hat er ja schon (nachdem er sich als Kind in etwa alle Instrumente draufgeschaufelt hat, die man so spielen kann, Trompete inklusive) sage und schreibe sieben EPs rausgehauen, weshalb es fast wie ein Marketing-Gag klingt, dass die neue EP FOREVER ISN’T LONG ENOUGH nun nicht achte EP, sondern Debüt-Mini-Album heißt.

Tiefere Weisheiten sollte man in der Poesie des jungen Tempelritters, der die Synthies wie die Pop-Phrasen wirbeln lässt, vielleicht nicht suchen, aber der Fakt, dass „jeder einmal jemanden lieben wird“ und auch er persönlich Bock drauf hat, jemanden liebzudrücken, ist sicherlich nicht falsch, und vielleicht genau das, was wir Isolationsgestörten hören wollen, wenn wir seine sommerlich-fruchtigen Klangcocktails schlürfen und drauf abhotten.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Justin Timberlake :: Man Of The Woods

Fünf Jahre nach seinem Doppelalbum THE 20/20 EXPERIENCE stellte Justin Timberlake seine erst zwei Tage davor veröffentlichte Platte einem maximal...

Justin Timberlake :: THE 20/20 EXPERIENCE: 2 OF 2

Timberlake und Timbaland mit einer inspirierten R’n’B- und Pop- Produktion.


ÄHNLICHE ARTIKEL

N Sync-Sänger Lance Bass und sein Mann erwarten Zwillinge

Nach jahrelangen Versuchen, ihre Familie zu vergrößern, wird das Paar diesen Herbst einen Jungen und ein Mädchen begrüßen.

„Framing Britney Spears“ auf Amazon Prime: 5 kritische Erkenntnisse zur Doku

Die Doku „Framing Britney Spears“ befasst sich vordergründig mit der rechtlichen Bevormundung der 39-jährigen Sängerin durch ihren Vater, wirft aber ein besonderes Schlaglicht auf den harschen öffentlichen Umgang mit der Popikone. Wir fassen fünf kritische Erkenntnisse zur Doku zusammen.

Diese Popstars haben sich auch auf der Kinoleinwand bewiesen

Heute Abend flimmert um 20.15 Uhr „In Time” mit Justin Timberlake bei RTL über die Mattscheibe. Doch der Popstar ist nicht der Einzige, dem die Musik nicht mehr gereicht hat: Hier fünf interessanteste Künstler*innen, die nicht nur am Mikro, sondern auch vor der Kamera stehen.


Drangsal veröffentlicht neue Single „Urlaub von mir” und kündigt Album für August an
Weiterlesen