Bernhard Eder Post Breakup Coffee


Solaris Empire/Broken Silence 9.11.

Immerhin ist Bernhard Eder ehrlich. Das Zitat des amerikanischen Autors Coates Kinney, das er seinem neuen Album als Motto mitgegeben hat, lässt keine Fragen offen, welche Stimmungslage auf Post Breakup Coffee ergründet wird: „And the melancholy darkness gently weeps in rainy tears.“ Melancholie, Dunkelheit, Sanftheit, Regen, Tränen: Es sind jene Schlagwörter, die das Schaffen des Wiener Musikers seit jeher begleiten, auch wenn die Klagelieder diesmal üppiger instrumentiert sind als früher.

Die Akus­tikgitarre klimpert verträumt und das E-Piano jammert missmutig, während Eder davon singt, wie es sich anfühlt, an Weihnachten durch schneebedeckte Felder zu spazieren („Snow Fields“), aus Berlin, wo Bernhard Eder einige Jahre gelebt hat, wegzugehen („Leaving Berlin“ ) oder nach der Trennung noch einen Kaffee zu trinken mit der Ex-Freundin („Post Breakup Coffee“).

Es sind meist keine allzu komplexen Seelenzustände, die Eder mit viel Pathos beschreibt, aber sie haben alle eins gemeinsam: Der Held des Songs, also Bernhard Eder, wurde eben verlassen oder hat verlassen. In jedem Fall war er schon mal besser drauf. Allerdings gibt es nicht allzu viele Musiker, die Trübsal­blasen dermaßen gekonnt in Klang umsetzen. Hemmungslos badet Bernhard Eder auf diesem Album im eigenen Leid, aber kaum jemand versinkt so schön im Kitsch wie er.

Werbung

Key Tracks: „Words Can’t Tell (What I’m Feeling)“, „Ode To My Friends“

CD im ME S. 19


ÄHNLICHE KRITIKEN

Bernhard Eder :: Reset 

Der österreichische Singer/Songwriter verpasst sich einen elektronischen Anstrich. 

Tracey Thorn :: Tinsel And Lights

Ein fein koloriertes, weitgehend klingelingfreies Christmas-Album der Sängerin von Everything But The Girl.

Lana del Rey :: Born To Die – The Paradise Edition

Pop: Reissue des Erfolgsalbums mit acht neuen Songs.

Pinback :: Information Retrieved

Das Duo aus San Diego erinnert an den Indie-Rock klassischer Machart.

Meek Mill :: Dreams & Nightmares

Das Debüt des Rappers aus Philadelphia: eine zerfahrene Angelegenheit.

Menahan Street Band :: The Crossing

Charles Bradleys Begleitband bietet entspannte Soul-Instrumentals mit cineastischem Touch.

Mogwai :: A Wrenched Virile Lore

Die Postrocker Mogwai lassen sich remixen, und die Originale bekommen ein neues Leben.

Proxy :: Music From The Eastblock Jungles — Part 1

Das russische Elektro-Geboller findet den kleinsten gemeinsamen Nenner von Dancefloor und Fußballstadion

Stubborn Heart :: Stubborn Heart

Ein Duo aus London mit kribbeligem elektronischen Soul.

Photek :: KU:PALM

Post-Drum’n’Bass? Der englische Produzent wird bei der Suche nach einem neuen Fixpunkt nicht fündig.

Redshape :: Square

Techno: Die Zukunft liegt in der Vergangenheit auf dem zweiten Album des Berliner Produzenten.

S3 :: Supa Soul Sh*t

Nicht neu, aber großartig: der Trip-Soul der transatlantischen Koproduktion.

Textor :: Schwarz Gold Blau

Moderne Kammermusik vom Ex-Rapper der Kinderzimmer Productions.

Macy Gray :: Talking Book

Wenig inspiriertes Remake von Stevie Wonders 1972er-Soul-Klassiker.

Honig :: Empty Orchestra

Melancholische Akustikklänge mit Folk-Elementen von traurigen Männern mit Bart und Gitarre.

Alicia Keys :: Girl On Fire

Mama Keys revolutioniert den R’n’B. Zumindest ein bisschen…

Goose :: Control Control Control

Sie haben sich auf ihrem dritten Album in der Tat besser unter Kontrolle. Schon kommen die Qualitäten der belgischen Electro-Rocker...

Roc Marciano :: Reloaded

HipHop: Das zweite Album des unkalifornischsten Wahlkaliforniers.

Vinicius Cantuária :: Indio De Apartamento

Der Feingeist des zeitgenössischen Bossa Nova hat seinen Sound noch mehr reduziert.

Neneh Cherry &The Thing :: The Cherry Thing Remixes

Remix: Four Tet, Jim O’Rourke, Merzbow, Lindstrøm & Prins Thomas u. a. legen Hand ans Gemeinschaftsalbum des Freejazz-Trios mit Neneh Cherry.

Dakota Suite :: An Almost Silent Life

Zeitlupen-Songs und -Instrumentals zwischen sinistrem Folk und nachtschwarzer Kammermusik.

Der Nino aus Wien :: Bulbureal

Der spinnerte Liedermacher mit Hang zum Punkrock probiert sich neuerdings an schmissigeren Nummern – seiner Verschrobenheit tut das glücklicherweise keinen...

Vladislav Delay :: Kuopio

Advanced Electronica: Sasu Ripatti verbindet multiple Beats zu hochkomplexen musikalischen Gebilden auf seinem zweiten Album für Raster-Noton.

Herr Sorge :: Verschwörungstheorien mit schönen Melodien

Samy Deluxe, Deutschlands einst bester Rapper, macht sich Sorgen.

The Crystal Ark :: The Crystal Ark

Das neue Projekt von Gavin Russom: House mit Latin- und Tribal-Flavour.

Sinkane :: Mars

So vielseitig wie seine persönliche Geschichte – Sinkanes Debütalbum bietet Avantgarde-Soul mit Elementen von Afrobeat und Jazz.

Paul Kalkbrenner :: Guten Tag

Das neue Album des Techno-Superstars klingt fast so wie sein letztes.

El Perro Del Mar :: Pale Fire

Die schüchterne Schwedin tendiert jetzt zum Elektro-Pop und blüht langsam auf.

Bambounou :: Orbiting

Auf seinem Debütalbum schafft der 22-jährige Jeremy Guindo eine elektronische Tanzmusik, die sich selbst verhandelt.

Neigungsgruppe Sex, Gewalt und gute Laune :: Loss Mas Bleibm

(Austro)-Pop: different shades of black. Das dritte Album der Wiener enthält sich auf bewährte Art und Weise jedes Optimismus.

Flowerpornoes :: Ich liebe Menschen wie ihr

Das siebente Album der Flowerpornoes bedient alle Erwartungen und liefert entrückten Songwriterpop.

Xavas :: Gespaltene Persönlichkeit

Wenn ein Soulsänger und ein Rap-Star sich zusammentun, kommt noch lange kein hörbarer Soul-Rap raus.

Jessie Ware :: Devotion

Believe the hype: Soul, R’n’B und eine Prise UK-House auf einem der Alben des Jahres.

Borngräber & Strüver :: Clouds

Minimal ist nicht gleich minimal. Eine Sammlung elektronischer Kammermusik-Kompositionen des Berliner Duos Christian Borngräber und Jens Strüver.

Azure Ray :: As Above So Below

Folktronica: Das zauberhafte Damen-Duo taucht tief und überraschend in die Welt elektronischer Sounds ein.

Tilly And The Wall :: Heavy Mood

Die Erfinder des Stepptanz-Indie haben sich nach einem Kinderbuch benannt. Jetzt stecken sie in der rebellischen Phase.

Vitalic :: Rave Age

Oje! Der französische Techno-Produzent sucht plötzlich Kontakt zur feiernden Masse.

Ellie Goulding :: Halcyon

Erst den Dämon Skrillex daten und sich dann nicht allein aus den Fängen der Kompressionspop-Maschinen befreien können.

... And You Will Know Us By The Trail Of Dead :: Lost Songs

Was für eine Lust: Die texanischen Art- und Progpunkrocker entrümpeln ihre Burg.

Paul Banks :: Banks

Der Interpol-Frontmann fügt dem Düster-Rock seiner Stammband neue Dimensionen hinzu.

Jason Lytle :: Dept. Of Disappearance

Abteilung für Songverschwindens-Angelegenheiten: Der ehemalige Grandaddy beweist, dass selbst Softrock zu soft sein kann.

Daphni :: Jiaolong

Afro-Funk-House: Die Musik von Dan Snaith als Caribou wurde immer tanzbarer. Um aber endgültig den Club zu bedienen, musste ein...

No Doubt :: Push And Shove

Die Rückkehr der kalifornischen Ska-Popper nach einer elfjährigen Pause ist vor allem eins: öde.

Van She :: Idea Of Happiness

Life’s a Beach: Dieser super-eingängige Retro-Pop nimmt sich selbst keinen Meter lang ernst.

Sofa Surfers :: Superluminal

Electronica: Auf seinem sechsten Studioalbum stellt sich das österreichische Klangkollektiv neuen Herausforderungen.

Toy :: Toy

Mit gedämpftem Noise-Rock versuchen diese Londoner, ihr Glück im zweiten Anlauf zu finden.

Grizzly Bear :: Shields

Grizzly Bear erklimmen mit ihrem experimentellen Indie-Rock auf ihrem vierten Album neue Höhen.

Two Door Cinema Club :: Beacon

Die Indie-Rocker müssten vor lauter Erfolgsmeldungen aus dem Häuschen sein. Stattdessen verfallen sie in Wehklagen.

Wild Nothing :: Nocturne

Die nächste Runde im Dream-Pop-Karussell. Nicht die erste Fahrkarte, aber eine, die man getrost lösen kann.

Family Of The Year :: Loma Vista

Harmonie ist eine Strategie. Aber geht die denn auch auf? Der Powerpop von Family Of The Year scheut in seiner...

Die Heiterkeit :: Herz aus Gold

Die Hamburger kopieren dreist den Schrammel-Pop von Christiane Rösinger

System Of Survival :: Needle And Thread

House, zwischen balearisch und dem Charme der Middle-Old-School

Max Richter :: Recomposed: Vivaldi – The Four Seasons

Post Classical: Max Richter nimmt den Titel der Serie ernst und hat „Die Vier Jahreszeiten“ umgeschrieben und neu aufgenommen

Erol Alkan :: Another 'Bugged Out' Mix & Another 'Bugged In' Selection

DJ-Mix: Ob für den Club oder fürs Wohnzimmer. Der vielleicht wichtigste DJ unserer Zeit beweist mit seinem Doppel-Mix wieder einmal...

Cat Power :: Sun

Eine Art Elektro-Pop, durch die Augen der gereiften Singer/Songwriterin gesehen. Am Mischpult saß die French-House-Koryphäe Philippe Zdar von Cassius.

The Heavy :: The Glorious Dead

Mal mit voller Wucht, mal mit Gefühl stürzen sich die Engländer auf den Soul-Rock und was sich ihnen sonst noch...

Amanda Mair :: Amanda Mair

Der Vergleich mit Kate Bush ist für sie eine Nummer zu groß, aber der schwedische Teenager ist immerhin die Taylor...

Swans :: The Seer

Michael Gira und seine Experimental-Noise-Rocker destillieren ihre Geschichte und bringen ein Opus magnum hervor. 

Bloc Party :: Four

Rock: Die Welt braucht eine ganze Menge, u.a. ein Bloc-Party-Album, das mal wieder nach Bloc Party klingt. Eine Band, die...

Get Well Soon :: The Scarlet Beast O'Seven Heads

Der Pathos-Pop von Konstantin Gropper ist ein wenig aus dem Gleichgewicht geraten.

Ben Kweller :: Go Fly A Kite

Der zweitliebste Ben des US-Indie-Rocks zieht nimmermüde seinen Stiefel durch

Weird Dreams :: Choreography

Robag Wruhme :: Olgamikks

Eine Mix-CD, die aber klingt wie ein Elektro-Autoren-Album.

Bonaparte :: Sorry, We're Open

Führen Sie diese Trash-Pop-Platte öffentlich auf! Führen Sie sich dabei so richtig auf! Führen Sie ihren Kopf z. B. in...

Madsen :: Wo es beginnt

Je altmodischer die Wut, desto frischer klingt der Punkrock.

The Darkness :: Hot Cakes

Was sich liebt, das neckt sich: Niemand parodiert Hardrock mit so viel Herz wie die wiedervereinigten Briten.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Videopremiere: Bernhard Eder zollt mit „Aliens, Pixelated“ Arcade-Videospielen Tribut

Der Song stammt von Eders aktuellem Album RESET.

Videopremiere: Bernhard Eder covert Wolfgang Ambros

Kann Radiohead, The Smashing Pumpkins und Wolfgang Ambros gleichermaßen covern: Seht hier das neue Video des Österreichers Bernhard Eder.

Paul Kalkbrenner: Video zu 'Trümmerung' aus dem neuen Album 'Guten Tag'

Auftritt beim Berlin Festival: Paul Kalkbrenner mit seinem neuen Stück "Trümmerung".

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Videopremiere: Bernhard Eder zollt mit „Aliens, Pixelated“ Arcade-Videospielen Tribut
Weiterlesen