Body/Dilloway/Head Body/Dilloway/Head


Three Lobed (VÖ: 19.11.)

von

Bei dem neuen Projekt Body/Dilloway/ Head kommt, wenn man so will, die Speerspitze amerikanischer Experimentalisten und Krachmacher zusammen. Da ist einerseits das Duo Body/Head bestehend aus Sonic-Youth- Legende Kim Gordon sowie Soundartist/Gitarrist Bill Nace, die in dieser Konstellation schon einige Alben veröffentlicht haben. Zu ihnen gesellt sich nun Aaron Dilloway, der einst bei den Noise-Weirdos Wolf Eyes mitwirkte.

🛒  BODY/DILLOWAY/HEAD bei Amazon.de kaufen

Um das erste gemeinsame Werk des Trios zu beschreiben, muss man zur Musique concrète der 1940er und 1950er zurückgehen: BODY/DILLOWAY/HEAD ist in erster Linie Geräuschkunst. Die drei arbeiten mit Tape Loops, die mit Effekten nachbearbeitet werden, mit verfremdeten und geloopten Stimmsamples sowie mit minimalistischen und repetitiven Gitarren.

Das Album beginnt erst mal bloß mit Rauschen, dann kommen schlurfende Sounds dazu, man hört das Spulen eines Magnetbands, ehe die Synthesizer dröhnen. Songstrukturen gibt es kaum; es geht darum, sich auf die Geräusche einzulassen. Ein interessantes Hörerlebnis ist das allemal – allerdings auch nur jenen zu empfehlen, die für experimentelle Musik und schräge Klangkunst etwas übrig haben.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Aaron Dilloway & Lucrecia Dalt :: Lucy & Aaron

Zwei Synthesizer-Liebhaber machen gemeinsame Experimental-Pop-Sache.

Kim Gordon :: No Home Record

Avantgarde-Rock zur Drum Machine: Kim Gordon macht es uns nicht einfach.

Body/Head :: The Switch

Neue Gitarrenanordnungen zwischen Lärm und Meditation.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Sonic Youth teilen überarbeitetes Live-Album HOLD THAT TIGER auf Bandcamp

Auf der 1987 in Chicago aufgenommenen und jetzt aufgefrischten Version der Live-Platte befinden sich auch vier Ramones-Cover.

Billie Eilish vs. „Nylon“, Daniel Johnstons Tod: Die Popwoche im Überblick

In unserer Popkolumne kommentiert unsere Autorin Julia Lorenz im Wechselspiel mit Linus Volkmann, was in der jeweils vergangenen Popwoche so passiert ist. Heute trauert sie um den verstorbenen Daniel Johnston, erörtert den Streit zwischen Popstar Billie Eilish und einem deutschen Magazin, lobt Kim Gordons neues Video und verachtet Pearl Jams Grungerockklassiker TEN in bester Linus-Volkmann-Manier. Nächstes Mal aber bitte wieder Liebe, Julia!

Mit No-Budget-Video: Kim Gordon veröffentlicht ihre neue Single „Air BnB“

Kim Gordon hat am 11. September 2019, vier Wochen vor dem Release ihres ersten Solo-Albums, ihre neue Single „Air BnB“ veröffentlicht. Mit Video ohne Budget.


Imagine Dragons: „Mercury World Tour 2022“ – Tickets, Termine, Vorverkauf
Weiterlesen