Toggle menu

musikexpress

Suche

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen It’s OK To Love DLDGG

Tapete/Indigo (VÖ: 14.07.)

von

Die einzig wahre Verschwörungstheorie berichtet von einem Land unterhalb aller anderen Länder, das alleine aus kühlen Kellern besteht. Die Infrastruktur besteht aus Kühlschränken, Plattenspielern und Tanzflächen, bevölkert wird diese Sub-Republik von Leuten wie Andreas Dorau, Lawrence von Felt, Dan Treacy von den Television Personalities und Lloyd Cole, mal mit, mal ohne Commotions. Angetrieben von den Tänzern der Northern-Soul-Allniter laufen die Plattenspieler pausenlos, es ist ein feucht-fröhliches Miteinander da unten – und wenn es die Menschen von dort doch einmal ans Tageslicht zieht, dann, um den Sonnenbrillen die Sonne zu zeigen oder in eine Eisdiele zu gehen.

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen sind das oberste Kellerkomitee des norddeutschen Untergrunds, sie geben unterhalb von Hamburg den Ton an, nehmen ihre Lieder aber gerne auch in Bremen auf, das ist gelebte hanseatische Toleranz. Auf ihrer neuen Platte haut die Band elf neue Lieder raus, deckt dabei den „Großen Kölner Pfandflaschenbetrug“ auf und covert ganz famos die „Ballad Of The Band“ vom Kellerkumpel Lawrence. Auch Lloyd Cole und Andreas Dorau tun mit: Das ist nicht nur ein weiteres tolles Liga-Album – das ist eine Regierungserklärung!

mehr: 
nächstes Review
voriges Review

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen