Dolly Parton Blue Smoke


Sony Classical

von

Vom Cover von BLUE SMOKE lächelt uns Dolly Parton mit ihren strahlend weißen Zähnen an, die platinblonden Haare fallen aufs blaue Jeanshemd, das in die Blue Mountains übergeht. Ein Bild wie aus dem Erfolgsprospekt der Countrymusik: Hier steht sie, die Gold- und Platin- und Busentante der amerikanischen Volksmusik nach fast 50 Karrierejahren, glamourös und heimatverbunden im selben Moment.

BLUE SMOKE kommt einem Beglaubigungsschreiben gleich, das die Sängerin und Songwriterin für sich und ihre Fans aufgesetzt hat – flankiert von Banjo, Fiddle, Mandoline und Gitarre beschwört Parton die Smoky Mountains in Tennessee, wo sie aufwuchs. Am besten gelingt ihr das im Titelsong („Blue smoke rolling, rolling, rolling, rolling, rolling down the track“).

Parton sitzt im Zug der gebrochenen Herzen und jeder versteht, dass nur die Musik Heilung verspricht. Zur Hälfte ist BLUE SMOKE ein ordentlich produziertes Bluegrassalbum mit einer immer noch außerordentlichen Sängerin, das Dylan-Cover „Don’t Think Twice“ geht okay, die um Kundschaft buhlenden Mainstream-Rocknummern („Home“ und das Bon-Jovi-Cover „Lay Your Hands On Me“) hätte Dolly Parton sich sparen können. Wer möchte schon mit einer Tina Turner der blauen Berge Bekanntschaft machen?


ÄHNLICHE KRITIKEN

Jodi :: Blue Heron

Es muss nicht immer Lil Nas sein: Queer Country im Geiste von Susan Sontag und Elton John.

Magic Island :: So Wrong

Die Kanadierin gibt mit ihrem Synthie-R’n’B eine Berliner Antwort auf FKA Twigs.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Fix me: Paulas Popwoche im Überblick

Paula Irmschler über Dolly Parton, Daft Punk, Five Souls, die Power der K-Pop-Fans und die Billie-Eilish-Doku.

Corona-Hilfe: Taylor Swift versteigert signierte „Betty"-Gitarre

Auf der Gitarre spielte die Sängerin zum ersten Mal ihren Song „Betty“ bei den Academy Of Country Music Awards. Neben Taylor Swift nehmen auch Bradley Cooper und Dolly Parton an der Auktion für die hart getroffene Country-Szene teil.

Taylor Swift setzt sich für Entfernung rassistischer Denkmäler in Tennessee ein

„Als Bürgerin von Tennessee macht es mich krank, dass in unserem Staat immer noch jede Menge Denkmäler stehen, die rassistische historische Figuren ehren, die bösartige Dinge getan haben“, so Taylor Swift in einem Instagram-Post.


Podcast aufnehmen für Einsteiger: So gelingt die perfekte Aufnahme
Weiterlesen