El Perro Del Mar We Are History


Ging Ging/Rough Trade

Wir sind Geschichte: Auf ihrer neuen EP „We Are History“ singt die Schwedin Sarah Assbring alias El Perro del Mar vom Zusammen- und Überleben: „Fight For Life“ und „Each Man On His Own“ heißen Songs darauf – Darwin lässt schön grüßen. Musikalisch regiert wie schon auf dem 2016er-Album KOKORO exzentrischer Elektro-Pop, der oft an die Landsleute von The Knife oder auch an die jüngeren Veröffentlichungen von Björk erinnert. Merkliche Parallele: Die exotischen Arrangements mit orientalischer Percussion und laut tönenden Streichern.

Das Umarmen dunklerer Thematiken erweist sich für Assbring als Erfolg: Ihre gesellschaftskritischen Songs behandeln soziale Isolation, Flüchtlingsbewegungen und die aktuelle US-Regierung: „Cause freedom is a giant wall, tall enough to break our hearts“, singt sie in „Freedom Is A State Of Mind“. Mit „We Are History“ ist Assbring ein ungewohnt düsteres, gleichsam relevantes Stück Musik zur Zeit gelungen: ein Statement gegen Eigensinn und pro Zusammenhalt.


ÄHNLICHE KRITIKEN

El Perro Del Mar :: Kokoro

Viel gewagt, viel gewonnen: Auf ihrem sechsten Album verquirlt Sarah Assbring ihren melancholisch-süßen Indie-Pop sehr erfolgreich mit fernöstlichen und afrikanischen...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Mit And The Golden Choir, Kat Frankie und Rhye: Die neuen Alben der Woche

Diese Woche erscheint neue Musik von And The Golden Choir, The Soft Moon, Awolnation, Anna Burch, Death And Vanilla, Doc Schoko, Kat Frankie, Hookworms, Montero, Rhye, Turbonegro, El Perro Del Mar und Neuschnee. Hier unsere Rezensionen und Hörproben dazu.

Die Alben der Woche mit Mykki Blanco, AlunaGeorge und Preoccupations

In dieser Woche sind die Alben von Against Me!, Die Antwoord und Trentemøller erschienen. Hier unsere Rezensionen sowie Hörproben dazu.


Was wurde eigentlich aus… Echt?
Weiterlesen