Spezial-Abo

Friedemann Weise Das Weise Album


Staatsatkt/Bertus/Zebralution (VÖ: 31.7.)

von

Der moderne Mensch ist multimedial. Vielleicht kann er sich auch einfach nur schlecht konzentrieren, aber die Zeiten, als  singen und Musiker unbedingt schauspielern mussten, sind zwar vorbei, aber dafür ist eine neue Form von omnipotenten Alleskönnern entstanden. Auch Friedemann Weise macht irgendwie alles und macht halt auch Musik.

„DAS WEISE ALBUM“ bei Amazon.de kaufen

Die Songs auf DAS WEISE ALBUM handeln von der Diskussionskultur auf Twitter, vom Liebeskummer im Sommer, der Abhängigkeit vom „Personal Coach“ oder dem Aussterben der Badekappe. Der Humor des Kölners, der in einen polternden, charmefreien Schrammel-Pop verpackt wird, ist allerdings eher grobschlächtig.

Nicht nur stößt man auf Zeilen wie „Samenstau auf der Pimmelparade, es droht eine Explosion“, generell reproduziert er auch jedes Klischee über die Gruppen, die er aufs Korn nimmt: „Wenn 68er 68 werden“, dann kiffen die natürlich, haben ein Häuschen in der Toskana und erinnern sich wehmütig an ihren Indien-Trip.

Warum Weise trotzdem seine Fans hat, versteht man erst im Bonustrack namens „Bonustrack“, einem charmanten Geplauder, in dem Songs kurz angespielt werden – das kann man sich gut auf einer Bühne vorstellen. Alleskönner müssen eben nicht notgedrungen alles gut können.

DAS WEISE ALBUM im Stream hören:


ÄHNLICHE ARTIKEL

Der antideutsche Fernsehgarten & Punkrock auf Kassette – Volkmanns neue Popwoche ist da

In unserer Popkolumne präsentiert Linus Volkmann im Wechsel mit Paula Irmschler die High- und Lowlights der Woche. Welches Album, welcher Podcast, welcher 90s-Schrott lohnt sich (nicht). Außerdem klärt sich diesmal endlich die alte Menschheitsfrage: Ist Andrea „Kiwi“ Kiewel eigentlich der Antichrist und der „ZDF-Fernsehgarten“ der Limbus? Sprecht eure Gebete und schaut nicht nach unten: Die neue Popwoche ist da!

Posthume Jogginghosen-Witze, Bilderbuch, True Fruits, „Umbrella Academy“ und mehr: Die Popwoche auf einen Blick

Linus Volkmann präsentiert in seiner Popkolumne die High- und Lowlights der Woche. Welche Künstler, welche Clips, welche Filme lohnen sich (nicht) – und was war sonst noch so los? Hier Folge 8. Mit Bilderbuch, Lagerfeld, Smoothies und Currywurst. „Der verhasste Klassiker" ist diesmal den Gorillaz gewidmet. Präsentkörbe zur Entschuldigung gehen später raus.


30 Jahre The Cures „DISINTEGRATION“: The Dark Side Of The Mood
Weiterlesen