Album der Woche

Georgia Seeking Thrills


Domino/Goodtogo (VÖ: 10.1.)

von

Georgia Barnes war also auch mal in Berlin. Sie hat sich nicht gleich eine Wohnung gesucht, aber eine Nacht lang ist sie durch die Clubs gezogen. Das Ergebnis: „About Work The Dancefloor“, der zentrale Track ihres zweiten Albums SEEKING THRILLS, und ein musikalischer Richtungswechsel.

🛒  „SEEKING THRILLS“ bei Amazon.de kaufen

Verglichen mit ihrem hochgelobten Debüt GEORGIA von 2015 sind mancher DIY-Charme, einiges an trotziger Sperrigkeit, der allzu offensichtliche M.I.A.-Einfluss und die schwerblütigen Industrial-Sounds verschwunden. Stattdessen regieren meist Euphorie und die Bassdrum. Zielsicher sucht SEEKING THRILLS jene Grauzone zwischen House-Club und Indie-Charts auf, in der Hot Chip einst den Indie-Dance etablierten und sich später Caribou einnistete.

Georgia – Never Let You Go (Official Video) auf YouTube ansehen

Doch die 25-jährige Londonerin räumt letzte Spuren von Melancholie beiseite, hat in „I Can’t Wait“ gerade unverschämt gute Laune oder lässt in „Feel It“ das Haus fliegen, aber besitzt dann doch das Gespür, dass es auf Albumlänge auch Abwechslung braucht, also eine HipHop-Kooperation mit Shygirl („Mellow“), eine psychedelische Exkursion („Ultimate Sailor“) oder eine Verbeugung vor der mittleren Madonna („Til I Own It“). Gut, dass Georgia es nicht anderen Easy-Jetsettern nachgemacht hat und in Berlin versackt ist.

▶ Seeking Thrills jetzt hier Spotify hören


ÄHNLICHE KRITIKEN

Shygirl :: Nymph

Hüh und hott, rein und raus: Dieses gar nicht schüchterne Girl poppt rhythmisch zu makellos produzierter Post-Bass-Musik.

Neu! :: 50!

Experiment + Groove ≠ Krautrock: Ein Boxset erinnert an eine der einflussreichsten deutschen Bands der Siebzigerjahre.

Lyzza :: Mosquito

Experimental-Pop zwischen Techno, Reggaeton und Emotionen. Und Einladung zum postapokalyptischen Rave zwischen Ruinen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

3 Platten, die auch in der aktuellen Hitzewelle gute Laune machen

Hot Chip changieren zwischen Chic und den Pet Shop Boys, Phoebe Green wurde von Billie Eilish empfohlen und Sophia Blenda schreibt Songs zwischen Poesie und Politik.

M.I.A. gibt neuen Album-Titel bekannt

Die Musikerin veröffentlichte dazu den Song „The One“ und bezeichnete sich als „born-again Christian“.

Hot Chip kündigen neues Album FREAK OUT/RELEASE an – Song „Down“ hier im Stream

Hot Chips neue Single basiert auf einem Sample aus „More Than Enough“ der Universal Togetherness Band.


3 Platten, die auch in der aktuellen Hitzewelle gute Laune machen
Weiterlesen