Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19

Go Dark Neon Young


Bella Union/[PIAS] Coop/ Rough Trade (VÖ: 18.1.)

Manch einer mag es immer noch betrauern, dass sich das schwedische Geschwisterduo The Knife 2014 aufgelöst hat. Jeder, auf den das zutrifft, möge sich bitte schnell Neon Young zu Gemüte führen. Das Debütalbum von Go Dark vereint die Dringlichkeit von The Knife mit der spielerischen Freiheit von Grimes.

Was Go Dark von diesen Referenzen unterscheidet – und woran das Album grundsätzlich etwas leidet –, ist die Tatsache, dass Sängerin Ashley „Crash“ Gallegos keine allzu besondere Stimme hat. Die wird von den Beats zwar interessant in Szene gesetzt, wirkt jedoch eher wie ein Begleitinstrument.

Während Gallegos relativ wenig Erfahrung hat, dürfte die andere Hälfte des Duos manch einem Kenner etwas abseitiger Musik zwischen Elektronik und HipHop bekannt sein: Adam Drucker alias Doseone ist Mitgründer des Labels Anticon und spielte über die letzten Jahre und Jahrzehnte in einem halben Dutzend Bands, darunter ThemselvesClouddead und 13 & God, letztere eine Zusammenarbeit mit mehreren Notwist-Mitgliedern.

Kooperation
Hier das Album „NEON YOUNG“ von Go Dark kaufen

All das hört man an verschiedenen Stellen von Neon Young heraus. Als er seine neue Gesangspartnerin kennenlernte, war Drucker allerdings mit dem Komponieren von Videospiel-Musik beschäftigt, und auch das hinterließ seine Spuren. 

Albumstream:


Never Forget: Vor 21 Jahren fand die legendäre Pressekonferenz von Tic Tac Toe statt
Weiterlesen