Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19

Jungstötter Love Is


PIAS/Rough Trade (VÖ: 1.2.)

Eigentlich ist das Ende der Band Sizarr gar kein Ende, sondern eher eine Kernspaltung, die bei allen Beteiligten Energien freisetzt. Nachdem Philipp Hülsenbeck, früher am Synthesizer, mit GARDEN OF STONE ein wild und rätselhaft wucherndes Wahnsinns-album veröffentlich hat, stellt sich nun Sänger Fabian Altstötter ein Grablicht aufs Klavier.

Unter dem Alias Jungstötter macht er auf seinem von Nerven-Sänger Max Rieger produzierten Solodebüt LOVE IS hohlwangigen Pianopop, Heroinpop, Leder-und-Samtpop, der unverkennbar seelenverwandt mit Nick Caves Gothic-Balladen ist – nur lässt es Altstötters Band, bestehend unter anderem aus Hülsenbeck und dem früheren Messer-Percussionisten Manuel Chittka, nie so heftig rumpeln wie die Bad Seeds. In „Sally Lee“ torkelt die Gitarre in den Raum wie ein betrunkener Choleriker, sonst bleibt der Sound reduziert und schlank genug, um Altstötter viel Raum für seine Performance zu geben.

Hier das neue Album „Love Is“ von Jungstötter kaufen

Und wie die Songs hat auch sein Auftritt Format: Altstötter singt mit werwölfischer, blasierter Eleganz, singt wie einer, der den Deal mit dem Teufel noch vor sich hat, der allein mit seinem Leid im dunkelsten Zimmer die Stunden zählt. Und nicht mehr weiß, ob er dort auf jemanden gewartet hat.  

Kooperation

Jungstötters neues Album „LOVE IS“ hier im Stream hören:


Mit Beirut, Cherry Glazerr, Girlpool und Moritz Krämer: 14 neue Alben, die diese Woche erschienen sind
Weiterlesen