Marina Love + Fear


Warner (VÖ: 26.4.)

Vier Jahre nach FROOT klingt Marina frisch und voller Power, aber auch austauschbarer. Zudem nutzt die Sängerin nun Auto-Tune als tägliche Mundspülung. Das steht ihrem Markenzeichen, der choralen Stimme, im Weg.

Marinas „Love + Fear“ jetzt bei Amazon.de bestellen

Es gibt Gutes zu entdecken: Das an Lorde erinnernde „Handmade Heaven“ gehört dazu, oder „End Of The Earth“, das sich an den Synthpop der 80er anlehnt. Anderseits erfordert der hohe Nervfaktor, etwa im mit „Dududus“ vollgestopften „True“ einiges an Durchhaltevermögen.

„Love“ steht für Freude am Leben, Halligalli und Sonnenschein, „Fear“ für Marinas nachdenkliche Seite. Die Unterteilung in zwei Hälften sieht sie wohl eher als grobe Empfehlung. Wer nach dem zeitweise anstrengend aufgesetzten Konfettiregen von „Love“ auf „Fear“ traurige, in sich gekehrte Balladen erwartet, täuscht sich. Der Wandel findet in den Texten statt. Ein Umbruch im Klangbild, der eine interessante Wendung gebracht hätte, bleibt aus. 

Marinas neues Album „LOVE + FEAR“ im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Prince :: Originals

Die Piloten seiner Hits für die anderen: Der gesamte Prince-Kosmos, verdichtet auf 15 Stücke.

Vampire Weekend :: Father Of The Bride 

Die Amerikaner haben ihre Popsongs auf Folk- und Countrynährböden gedeihen lassen und mit Prog und Barock abgeschmeckt. 

Von Wegen Lisbeth :: sweetlilly93@hotmail.com 

Lass-ruhig-laufen-Deutschpop, zu dem sich prima mit dem Segway zum Späti oder gleich direkt in die Hölle fahren lässt.  


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Special – Ein besonderes Leben“ ist die beste Netflix-Serie seit langer Zeit

Endlich einmal eine Serie über das Leben mit Behinderung, ganz ohne diesen komplett problembehafteten Ansatz und traurig-düsteren Überzug.

Marina im Interview: „Ich hatte mit meiner Musikkarriere schon abgeschlossen“

Am 26. April erscheint mit LOVE+FEAR das Comebackalbum von Marina Diamandis. Wir trafen die walisisch-griechische Sängerin, die ab sofort auf den Namenszusatz „The Diamonds“ verzichtet, zum Interview und sprachen mit ihr über Macht und Missbrauch in der Musikbranche, Soundkonzepte und darüber, warum diese Platte fast nie entstanden wäre.

Wutausbrüche, Massenauflauf und große Kunst: „Christo – Walking on Water“

Die Doku zeigt einen Künstler und seine Crew kurz vor dem Nervenzusammenbruch, aber auch 20.000 Menschen, die gleichzeitig über’s Wasser laufen.


Diese 15 Newcomer werden Euch 2019 begeistern
Weiterlesen