Mary J. Blige My Life II … The Journey Continues (Act I)


Geffen/Universal VÖ:18.11.

von

Nein, mit dem 1994 veröffentlichten My Life hat diese Platte wenig zu tun. Wo vor 17 Jahren der Mix von Soul- und HipHop-Patterns noch halbwegs neu war, wo das Album durch die Sean-Combs-Produktion eine einheitliche Sprache sprach und wo es vor allem so etwas wie Inhalte gab, herrscht heute bei Mary J. Blige eine kreative Ratlosigkeit, die von allerhand Fachpersonal zugespachtelt wird. Unter anderem steuerten Nas, Drake, Rick Ross, P. Diddy, Busta Rhymes, Beyonce und Lil’ Wayne Gastparts bei, beim Songwriting und der Produktion half die übliche Fußballmanschaft der R’nB-Routiniers. Natürlich ist das Ergebnis solide, und manchmal freut man sich über Kleinigkeiten, etwa  die New-Funk-Patterns in der ersten Single-Auskopplung „26/8“ oder das Sweet-Inspirations-Sample im Schlusstrack. Unterm Strich bleibt’s aber ein seelenloser Gemischtwarenladen, der sich für keine Richtung entscheiden kann. Schlimmster Ausrutscher: die mit dicken Eurodisco-Beats auf Club hinproduzierte Coverversion des auch schon etwas totgespielten Chaka-Khan-Partykrachers „Ain’t Nobody“. Schade.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Jana Horn :: Optimism

Die texanische Folk-Sängerin treibt die Entsättigung ihres Sounds ins Existenzielle.

Christin Nichols :: I’m Fine

Eine Hälfte von Prada Meinhoff findet vom Slogan-Geballer zum Electro-Pop-Ich.

Elvis Costello & The Imposters :: The Boy Named If

Der legendäre Brillenträger kehrt zum ekstatischen Postpunk-Sound seiner frühen Tage zurück.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Denzel Curry: Hört und seht hier seine neue Single „Walkin“

Denzel Curry hat die erste Single ,,Walking'' seines neuen Albums MELT MY EYEZ SEE YOUR FUTURE veröffentlicht. Hier das Video dazu.

„Vorerst letztes Album“: Rapper Fler strebt musikalische Veränderung an

Bereits im Mai 2021 deutete Fler Veränderungen seiner Musikkarriere an. Nun konkretisierte er seine Pläne.

Super Bowl: Dr. Dre, Snoop Dogg und Eminem in Halbzeit-Show

Die Rap-Giganten bekommen noch Unterstützung von Mary J. Blige und Kendrick Lamar.


ME präsentiert: MØ spielt 2022 ein Deutschlandkonzert
Weiterlesen