Spezial-Abo

Mdou Moctar Afrique Victime


Matador/Beggars/Indigo (VÖ. 21.5.)

von

Eddie Van Halen also. Und nicht etwa Jimi Hendrix. Die Gitarristen, Blues die aktuell Konjunktur haben in den Zyklen der Popmusik, spielen auf ganz anderen Planeten als die (vielfach schon beerdigten) Privatlieblinge zahlreicher Saitenleute. Der in Agadez in Niger lebende Gitarrist und Songwriter Mdou Moctar ließ sich für sein neues Album von Van Halen inspirieren und lernte dessen Gitarrentechniken für AFRIQUE VICTIME.

🛒  AFRIQUE VICTIME bei Amazon.de kaufen

Die traditionellen Melodien der Tuareg sprießen jetzt in den neun neuen Songs aus einem kontrollierten Hardrock-Anbau in die Weiten der Sahara, aber das hört sich seltsamer an, als es auf Platte klingt. Eine Weltneuheit macht das aber noch nicht aus, der Hardrock-Anteil steht für die Griffbrettakrobatik und die Schlagkraft Van Halens und ein dumpfes Grundrauschen, das auch einem gut gesampelten Gitarrendonner entspringen könnte.

Moctar, dessen Songs Berühmtheit weit über Westafrika hinaus erlangten, spielt sich mit seinen Musikern aber durchweg in einen gut beklatschten Groove, der noch im Huckepack mit ganz anderen Stilen funktionieren könnte. Das ist die Botschaft dieser stolzen Regionalmusik, sie wächst ständig über sich hinaus.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Sex, Drugs & Rock'n'Roll: Die 14 größten Skandale der Popgeschichte

Skandale in der Popkultur können Karrieren zerstören – oder aufleben lassen. Welche Provokationen die Popwelt besonders erschüttert haben, könnt Ihr hier nachlesen.

Eddie Van Halen: Sohn nennt andere Todesursache der Gitarrenlegende

Eddie Van Halen sei nicht wie bisher angenommen an Kehlkopfkrebs gestorben, heißt es.

Jack White macht einem Straßenmusiker ein unfassbares Geschenk

Eine angeblich betrunkene Frau zerschlägt die Gitarre eines Straßenmusikers. Jack White springt in die Bresche und kauft ihm eine neue – und das, obwohl er den 26-Jährigen nicht mal kennt.


Nach plötzlichem Hype: Spotify löscht Songs deutscher Newcomer-Band
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €