Redshape Square


Running Back/Rough Trade

von

Nicht jeder Musiker, der eine Maske trägt, ist zwangsläufig doof. Zum Beispiel Redshape, Produzent in Berlin, dessen rote Maske, hinter der er sein Gesicht versteckt, eher eine Referenz an die Zeiten ist, in denen die elektronische Musik noch der Star war und nicht der, der sie gemacht hat. Square, Redshapes zweites Album nach dem 2009er The Dance Paradox, führt Techno auf das Thema der Vergangenheit zurück, das – paradoxerweise – der Futurismus ist.

Square hat allerhand Detroitismen zu bieten und seine elektrofunky Vorstufen, aber das Album geht noch weiter zurück in Zeiten, in denen die Zukunft in der Musik näher war als heute, wo sie nach Jahren des Dancefloorcraze längst zur Vergangenheit geworden ist. „Orange Cloud“ zum Beispiel, ist ein dunkler, gewaltiger Ambienttrack, schwer beladen mit Sequencersounds. Und „Starsoup“ klingt in seiner Verspieltheit wie eine Hommage an die Naiv-Elektronik von Der Plan. Square endet mit einer neuen Version von Redshapes 2006er-Klassiker „The Playground“.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Billie Eilish :: HAPPIER THAN EVER

Superstarpop, der dafür eigentlich viel zu intim und zerschossen klingt.

Nick Cave & Warren Ellis :: CARNAGE

Acht Lieder aus dem Lockdown: dezent elektronische Trauma-Verarbeitung, am Ende siegen die Liebe und das Leben.

Eric Copeland :: Trogg Modal Vol. 1.

Noise-Avantgardist arbeitet an der Clubmusik einer nicht allzu fernen Zukunft.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die Nerven kündigen neues Album an

Ihr fünftes Album soll im Oktober erscheinen. Die erste Single „Europa“ stellen Die Nerven bei Jan Böhmermann vor.

Rammsteins neues Album ZEIT: So klingt das, wenn man frei von kultureller Aneignung deutsch singt

Kaum eine deutsche Band ist frei von kultureller Aneignung. Versucht nicht ihrem – immer unangenehmen – Deutschsein durch Schwarze oder angelsächsische Pop-Codes zu entfliehen. Außer Rammstein.

Geht bunt weiter: Superorganism zeigen neues Video zu „crushed.zip“

Im Vorfeld der Aufnahmen hat Bandmitglied Orono angeblich viel über Kanye West und Elliott Smith nachgedacht.


Fivio Foreign hat sein Debütalbum B.I.B.L.E. veröffentlicht
Weiterlesen