Spezial-Abo

Sepalcure Fleur


Hotflush Recordings VÖ: 7. März 2011

von

Das ist auch wieder so ein Fall: Sepalcure werden lediglich deshalb als Dubstep schubladisiert, weil sie ihre Musik auf Hotflush veröffentlichen. Das Brooklyn-Duo bedient sich auf seiner zweiten EP „Fleur“ (Hotflush Recordings) der in letzter Zeit so beliebten post-dubsteppigen Collagiertechniken. Hier werden Spurenelemente von Deep House, Dubstep, Hip-Hop und Clicks’n’Cuts zu einem organischen Ganzen vereint. Und souligen Gesang gibt’s obendrauf.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Machinedrum :: A View Of U

Viele Köche pfeifen auf das Sprichwort und veredeln die von Bass und HipHop durchzogene Electronica von Travis Stewart.

Sepalcure :: Sepalcure

Dubstep, House und Garage sind als Eck­pfeiler auf Sepalcures Debütalbum gesetzt.

Diverse :: Hot Flush Recordings – Back & 4th

Mit 20 Tracks die Geschichte des Dubstep zu erzählen schafft Scubas Label-Compilation mühelos. Schließlich war Hot Flush nicht ganz unbeteiligt...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Musikexpress-Radar: Joker

Der junge Dubstep-Produzent Joker lenkt die Aufmerksamkeit wieder auf Bristol.

Sepalcure: Video zu "Pencil Pimp"

Sepalcure veröffentlichen am 25. November ihr selbstbetiteltes Debütalbum. Jetzt gibt es ein erstes Video zum Albumtrack "Pencil Pimp".

Musikexpress-Radar: Emika

Was wir Neues auf dem Schirm haben: Emika. In Bristol, Berlin, Berghain. Vom Suchen und Finden der Liebe.


4 außergewöhnliche Schallplattenspieler, mit denen Ihr unterwegs und zuhause Eindruck schindet
Weiterlesen