Soulwax From Deewee


PIAS/Rough Trade

Aufgenommen an einem Tag und in einem Ruck, veröffentlicht gut einen Monat später: Eilig hatten es die belgischen Brüder Dewaele mit ihrem Hauptprojekt Soulwax offenbar dennoch nicht, ganze 13 Jahre ließen sie ihre Fans auf einen Nachfolger des letzten Studio-Albums ANY MINUTE NOW warten. Nun legen die beiden mit FROM DEEWEE ein Album vor, das mit seinen gleißenden Starkstrom-Synthies, in seiner futuristischen Maschinenhaftigkeit nicht selten Richtung Dancefloor schielt und dabei doch ganz und gar Pop ist.

Wo Soulwax vor ihrer 13-jährigen Pause immer auch einen gewissen Alternative-Rock-Appeal versprühten, stehen auf FROM DEEWEE bis auf die dunklen Piano-Akkorde von „Trespassers“ und das ebenso tolle wie einsame Gitarrenriff von „Do You Want To Get Into Trouble“ vor allem extraplastische Synthies, ultrafüllige Beats und urgewaltige Drums im Vordergrund, was ein großes Plus an Dynamik ergibt. James Murphy von LCD Soundsystem, mit dem sie auch eine Weile als Despacio ein Vinyl-DJ-Trio bildeten, ist ein guter Freund der beiden. Er dürfte hier klanglich eine große Rolle gespielt haben.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Soulwax :: Essential

Hakenschlagen für Fortgeschrittene: Diesmal versuchen sich die Gebrüder Dewaele an Art-EDM.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Mit Bilderbuch und Soulwax: Das Line-up des Melt Festival 2017 ist komplett

Das Melt Festival feiert Jubiläum, all diese Künstler sind im Programm dabei.

Yay, Soulwax haben ein neues Album am Start!

Nach über 10 Jahren Pause geht plötzlich alles ganz schnell: Vor zwei Tagen haben die Gebrüder Dewaele das Teil in einem Take eingespielt, im März soll es schon erscheinen.

Soulwax lassen nach 12 Jahren erstmals wieder eigene Musik hören

Ihr Track „Transient Programs For Drums And Machinery“ heißt wie Soulwax' letzte Tour und kündigt gleichzeitig eine neue an. Das Teil gibt's hier als Stream und Gratis-Download.


The Thrill Of It All: Die Diskografie von Roxy Music im Überblick
Weiterlesen