The Pains Of Being Pure At Heart Heart In Your Heartbreak


Fortuna Pop/Cargo VÖ: 6. Dezember 2010

Ach ja, The Pains Of Being Pure At Heart. Die hätten wir fast vergessen. Jetzt rufen sich die New Yorker mit „Heart In Your Heartbreak“ (Fortuna Pop/Cargo) – 7-Inch, farbiges Vinyl, limitiert auf 1 000 Stück – in Erinnerung. Und irgendwie klingt das alles fetter als auf dem 2009er Debütalbum. Damals: The Jesus And Mary Chain. Heute: My Bloody Valentine. Wir wissen noch nicht, was wir von dieser Entwicklung halten sollen, äußern uns aber ganz bestimmt demnächst noch dazu.


ÄHNLICHE KRITIKEN

The Pains Of Being Pure At Heart :: Days Of Abandon

Die Lieblings-Indie-Popper schwächeln: Ein Rückzug in die Heimeligkeit mit zu vielen prominenten Referenzen.

Austra :: Beat And The Pulse

Sphärenfolk mit kräftigen Beats

Aeroplane :: Without Lies

Bezaubernder Gesang auf zwei Remixen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Grunge-Klassiker: Der „Singles“-Soundtrack wird dieses Jahr neu aufgelegt

Zum 25-jährigen Jubiläum: Neben den 13 ursprünglichen Songs von Pearl Jam, Soundgarden, Mudhoney und Co. soll die Neuauflage 18 Bonus-Tracks beinhalten.

Jack White, Kasabian, Tom Vek - die Platten der Woche vom 6. Juni 2014

Diese Woche erscheinen unter anderem die Alben LAZARETTO von Jack White, 48:13 von Kasabian und LUCK von Tom Vek. Alle weiteren Neuheiten findet Ihr im Text und in der Galerie.

Jack White, Kasabian, Tom Vek - die Alben der Woche vom 6. Juni 2014

Alle wichtigen Album-Neuheiten der Woche in der Galerie.


Streaming-Dienste für Musik im Vergleich
Weiterlesen