Spezial-Abo
Highlight: Platz 2 der „700 besten Songs aller Zeiten“: The Beatles – „Strawberry Fields Forever“

The Proper Ornaments Mission Bells


Tapete/Indigo (VÖ: 28.2.)

James Hoare ist einer dieser Musiker-Menschen, die nur durch den Tag kommen, wenn sie neue Songs schreiben. Das Material von MISSION BELLS entstand größtenteils bei den Soundchecks zur vergangenen Tour, wenn andere ihre Gitarren stimmen, schreibt James Hoare Lieder. Und so gibt es weniger als ein Jahr nach der letzten Platte schon wieder ein neues Album der Proper Ornaments, denn was geschrieben wurde, muss ja auch veröffentlicht werden: Bloß keinen Kreativitätsstau riskieren!

„MISSION BELLS„“ bei Amazon.de kaufen

Hoare & Co. wehren sich dagegen, als nostalgische Band wahrgenommen zu werden, aber es nützt ja nichts: Natürlich beruht diese Musik auf einem Erbgut, zu dem The Velvet Underground und Nikki Sudden beigesteuert haben, Neu! und Big Star, Spiritualized und die Beatles. Bemerkenswert an MISSION BELL ist, dass die Songs von dezenter (und alter) Elektronik mitbestimmt werden, mal kommt der Beat aus einer alten Dose, mal unterlegt ein Moog-Sequencer die Melodien, die immer hübsch und schläfrig sind.

Die Kraftlosigkeit dieser Musik kann einen manchmal schon mal ratlos machen, doch in vielen Momenten entwickelt MISSION BELLS einen Sog, in den man sich gerne und willenlos hineinziehen lässt. Dann wirken Lieder wie der sanfte Psychtrip „The Impeccabla Lawns“, die Ballade „Echoes“ im John-Lennon-Stil oder das barock anmutende „Strings Around Your Head“ wie perfekte Runterdimmer in diesen viel zu grellen Zeiten.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Wand :: Laughing Matter

Psych-Garage-Rock auf der Suche nach der Liebe in Zeiten des Unheils: Bisschen den Fokus zu verengen, hätte hier Wunder bewirkt. 

The Proper Ornaments :: Foxhole

Das Retro-Pop-Quartett perfektioniert den melancholischen Wohlklang.


ÄHNLICHE ARTIKEL

The Beatles: London nutzt den Corona-Lockdown zur Erneuerung des „Abbey Road“-Zebrastreifens

Einmal den Beatles ganz nah kommen und genau wie sie über den berühmten Londoner Zebrastreifen laufen: Nach der Corona-Krise kann diese Tradition noch mehr genossen werden.

Dirty Projectors covern John Lennons „Isolation“: Streamt hier den Song zur Corona-Krise

Dave Longstreth von den Dirty Projectors will alle Einnahmen, die er durch seine Coverversion erhält, für den COVID-19-Hilfsfonds von MusiCares sowie an die Recording Academy spenden.

SIDOs Deutschpop-Soße & Mitleid mit den Beatles: Die Popwoche im Überblick

In unserer Popkolumne präsentiert Linus Volkmann im Wechsel mit Julia Lorenz die High- und Lowlights der Woche. Welche Künstler, welche Songs, welche Filme lohnen sich (nicht) – und was war sonst noch so los? Die neue Folge zur KW 32 freut sich über die fortschreitende Verschwulung von Schrottgrenzes Gymnasiasten-Rock, feiert all (die wenigen) Gäste-Features, die SIDO nicht gemacht hat - und irgendwas mit dem weißen Album der Beatles ist auch noch los. Hey, neue Popwoche, don't make me cry!


Dirty Projectors covern John Lennons „Isolation“: Streamt hier den Song zur Corona-Krise
Weiterlesen