Tsha Capricorn Sun


Ninja Tune/Rough Trade (VÖ: 7.10.)

von

Was will diese Frau bloß? Im Zweifelsfall alles. Aber klar, Tsha ist schließlich DJ – und erst in zweiter Linie nicht nur eine extrem angesagte, sondern auch eine der einfallsreichsten Produzent*innen der Welt. Hört man ihr langerwartetes Albumdebüt, stellt sich allerdings die Frage: Kann Einfallsreichtum zu viel werden? Denn nach diversen EPs und Einzeltracks, nach haufenweise Remixen für die Pop- und Indie-Prominenz, fliegt Tsha auf CAPRICORN SUN im Sauseschritt durch die Genres, beginnt mit einem überdrehten Torch Song („The Light“), lässt den Sommerdisco- Beat flattern („Water“), wagt sich auf den Intelligent Dancefloor („Power“), sucht die Nähe zum Pop („OnlyL“) oder verbietet ein paar Breakbeats das Stolpern („Dancing In The Shadows“).

🛒  CAPRICORN SUN bei Amazon.de kaufen

Es ist eindrucksvoll, wie Tsha in „Sister“ aus einem Klaviermotiv zuerst einen straighten Groove entwickelt, um den dann mit verschiedenen Vocal-Samples, Synthie-Riffs und einer Myriade von Soundeffekten zu einem hochemotionalen Club-Banger zu machen, den man aber auch getrost mit großem Gewinn gemütlich im Ohrensessel hören kann. Die einzelnen Tracks, von denen ein gutes Drittel bereits bekannt ist, sind also nicht das Problem, sondern dass zwölf von ihnen hier am Stück zu hören sind. So beweist Tsha, dass die moderne Clubmusik alles kann. Und notfalls auch noch ein bisserl mehr.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Neil Young :: Harvest (50th Anniversary Edition)

Das vierte Soloalbum brachte ihm 1972 unerwarteten Mainstream-Erfolg. 50 Jahre später erscheint der Folk’n’Country-Klassiker in einer üppig ausgestatteten Jubiläumsausgabe.

Brendan Benson :: Low Key

Auch in der Isolation verzichtet der Singer/Songwriter lieber auf Lo-Fi-Kasteiung.

Sophie Jamieson :: Choosing

Whiskey am Strand ist noch das  geringste Problem der Singer/Songwriterin aus London.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Alben der Woche: Florence + the Machine, Kat Frankie und Perel

Diese Woche besprechen wir die neuen Platten von drei fantastischen Künstlerinnen: Florence + the Machine, Kat Frankie und Perel.

Musik aus Swan Song / Schwanengesang (streamen auf Apple+)

Wie heißt die Musik aus dem Film Swan Song / Schwangenesang?

„Spider-Man: No Way Home“: Multiverses, Metaebenen-Humor & Marvel-Trailer

Der neue Marvel-Film „Spider-Man: No Way Home“ verspricht gewohnt eindrucksvolles Superhelden-Spektakel. Zusätzlich kommen Fans der alten Spider-Man-Filme diesmal voll auf ihre Kosten. Reicht das, um auch Menschen außerhalb der Marvel-Bubble abzuholen?


Patreon: Alles, was Ihr über die Crowdfunding-Plattform wissen solltet
Weiterlesen