Spezial-Abo

White Denim Performance 


City Slang/Universal (VÖ: 24.8.) 

von

Ein paar Sekunden mit dem Senderdrehknopf durch die Radiolandschaft gefahren und Sound im Häckselverfahren mitgenommen, so beginnen White Denim ihr siebtes Album PERFORMANCE. Man könnte das als kurze Ode an den Rock’n’Roll lesen, den die Band aus Texas live in die Weltbestenlisten und Lobesliedspitzenplätze getragen hat. Doch schon die ersten drei Songs auf der Platte verraten mehr Raffinesse und weit mehr Spiel mit dem Genre Rock, als das so einige der Vorgänger und das Adrenalinprogramm auf der Bühne hätten vermuten lassen.

Es gibt Gitarrenriffs hier, die zu Songbreakern werden und ziemlich weit draußen gelegene Gitarrenklingeltonpassagen, die sich in ein Stück schleichen. Aber klar, das ist immer noch eine Rrrock-Platte, und es geht immer noch um die Macht der Gitarre. Und um die zu zerstören, wird eine andere Gitarre ins Spiel geholt. Dann noch ein paar schöne Handclappings, so zum Lockermachen. Und der winterharte Midtemposong, der am Ende des Albums wie ein Cliffhanger steht. Weiter geht’s mit …? Tipp: mehrfach hören, sich in irre Konstruktionen reinfuchsen. Diese PERFORMANCE bietet mehr Erkundungsraum als erwartet. Mit einem Radio-Schnelldurchlauf ist das nicht getan.

🛒  White Denim – Performance jetzt bei Amazon.de bestellen
White Denim – Fine Slime (Official Music Video) auf YouTube ansehen

ÄHNLICHE KRITIKEN

Metric :: Art Of Doubt

Das siebte Album der Kanadier bewegt sich auf platt gelatschten Pfaden zwischen Stadion-Rock und Synthie-Pop.

1000 Gram :: By All Dreams Necessary 

Die Berliner Band absolviert den Grundkurs „Indie-Rock der 90er-Jahre“ mit Auszeichnung. 

Menace Beach :: Black Rainbow Sound  

Der Slacker-Rock der 90s hat es aus dem Bett geschafft. Nun ist er wahnsinnig. 


ÄHNLICHE ARTIKEL

Isolation Berlin haben „Private Probleme“

Isolation Berlin fassen sich auf ihrer neuen Single kurz und besingen „Private Probleme“, deren Kern sie lieber für sich behalten.

Ja, Panik veröffentlichen Musikvideo zu „On Livestream“

Als Sujet diente Ja, Panik das Versinken in der digitalen Welt – das Video gibt's hier zu sehen.

The National kündigen Bildband „Light Years“ an

The National haben einen Bildband namens „Light Years“ angekündigt, der gemeinsam mit der Live-Vinyl „Light Years: Live at Forrest Hills“ erscheint. Die Fotos stammen von ihrem langjährigen Fotografen Graham McIndoe, einige der 240 Seiten sind auch mit bisher unveröffentlichten Zitaten angereichert.


Isolation Berlin haben „Private Probleme“
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €