Album der Woche

Yeasayer  Erotic Reruns  


Yeasayer/Cargo (VÖ: 7.6.)

von

Sonnenkönige sind einsam, auch, wenn sie Donald Trump heißen. Also überlegen Yeasayer im Song „Blue Skies Dandelions“, was man tun könnte, um Mr. President aus der Isolation zu erlösen: ihm eine Pyramide bauen zum Beispiel. Oder ihn auf Drogen setzen.

🛒  Das neue Yeasayer-Album „EROTIC RERUNS“ bei Amazon.de kaufen

Ein, sagen wir, kreativer Ansatz, aber auch typisch für EROTIC RERUNS, das fünfte Album von Yeasayer. Denn manches Stück, das nach locker aus der Hüfte gespieltem Hit zwischen Synthie-bis-(Beinahe-)Discopop, Folk und Psychedelic klingt, hat einen garstig-giftigen Twist.

Seit ihrem als Ethno-Rock gelabelten Debüt ALL HOUR CYMBALS drifteten die New Yorker zwar konsequent in Richtung Pop und Camp, schlugen dabei aber immer derart viele Haken, dass ihre Songs im besten Falle clevere Kakophonien waren – im schlechtesten auch mal überfrachtet und egal klangen. Diesmal tanzt der Frankenstein, den sie in ihrer Weirdo-Werkstatt zusammengeschraubt haben, wie Of Montreal im Stechapfelschritt.

Yeasayer – I’ll Kiss You Tonight (Official Music Video) auf YouTube ansehen

Stücke wie „Ecstatic Baby“ sind glamourös und hedonistisch, tight wie bislang nichts der notorischen Ausfranser, während in „Let Me Listen In On You“ eine einsame Surf-Gitarre ihr Leid klagt. Romantisch wird’s trotzdem nicht: Schließlich will einem hier kein Liebhaber in die Intimsphäre lauschen – sondern „Big Brother“.  

Das neue Yeasayer-Album „EROTIC RERUNS“ im Stream hören:

▶ Erotic Reruns jetzt hier Spotify hören


ÄHNLICHE KRITIKEN

Shygirl :: Nymph

Hüh und hott, rein und raus: Dieses gar nicht schüchterne Girl poppt rhythmisch zu makellos produzierter Post-Bass-Musik.

Neu! :: 50!

Experiment + Groove ≠ Krautrock: Ein Boxset erinnert an eine der einflussreichsten deutschen Bands der Siebzigerjahre.

Die Sterne :: Hallo Euphoria

Auch mit völlig neuer Mannschaft spielt Frank Spilker weiter Diskurs-Funk zum Tanz auf dem Kraterrand.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Tame Impala: Alle Alben im Überblick

Ihr findet Tame Impalas neues Album THE SLOW RUSH spitze, kanntet Kevin Parkers Band vorher nicht und wollt nun mehr hören? Hier findet Ihr alle Alben der Psychedelic-Rocker auf einen Blick.

Yeasayer geben ihre Trennung bekannt

Via Instagram erklärten Yeasayer ihren Fans nun, wie schwer ihnen diese Entscheidung gefallen sei, und bedankten sich für die Unterstützung der vergangenen Jahre.

50 Jahre Musikexpress – Das Festival: Darauf freuten sich unsere Besucher am meisten

Bei unserem „50 Jahre Musikexpress“-Festival traten Yeasayer, Blood Orange und Tame Impala auf. Wir haben Besucher befragt, worauf sie sich am meisten freuen und wie ihre Eindrücke vom Abend waren.


Das sind die besten deutschen Serien
Weiterlesen