Robbie Williams packt aus: Ein Auftragskiller sollte ihn töten

von

Nach einem Interview in Los Angeles mit dem Comedian Theo Von in einem seiner Podcastfolgen, gab der britische Popstar Robbie Williams bekannt, von einem Auftragsmörder bedroht worden zu sein. ,,Ich habe davon noch nie erzählt“, sagte der Sänger, Songwriter und Entertainer.

Die Schattenseiten von Ruhm und Erfolg

Bereits in seiner Heimat England erkannte der Weltstar, dass Erfolg und Ruhm eben auch ihre Schattenseiten mit sich tragen. Verbunden mit der Angst, dass der Auftragskiller ernst machen würde, verspürte Williams erst wieder mit seinem Umzug in die USA ein Gefühl der Sicherheit. Soziale Ängste verspüre der Weltstar jedoch weiterhin.

Williams berichtet außerdem von Versagensängsten, welche sich auf seine soziale Interaktion mit fremden Menschen auswirken würden. Lange Zeit versuchte er diese Ängste auch mit Drogen zu kompensieren – nun ist er seit über zehn Jahren clean.

Das ehemalige Take-That-Mitglied Williams hat in seiner Solokarriere bisher elf Alben veröffentlicht. Dieses Jahr will er das größte Konzert seiner bisherigen Karriere in München geben.


„Ich bin Alkoholiker“: Robbie Williams spricht offen über seinen Gesundheitszustand
Weiterlesen