Rock im Park 2022: Tickets, Wetter und Line-Up

von

Es steht uns ein langer Festival-Sommer bevor. Nach zwei Jahren Coronapandemie können viele Festivals diesen Sommer wieder im vollen Umfang und ohne umfangreiche Hygienekonzepte stattfinden. Erstmals seit 2019 findet nun auch wieder das deutschlandweite bekannte „Rock im Park“-Festival vom 3. bis zum 5. Juni statt. Alle Infos zu Anfahrt, Tickets, Line-Up und Wetter gibt es bei uns im Überblick.

Tickets:

Nach Veranstalterangaben haben ungefähr 80% der Ticketinhaber*innen ihre Festivalkarten von 2020 oder 2021 gegen neue Tickets eingetauscht. Aber auch wer bisher kein Ticket hat, kann noch welche erwerben. Das „Weekend Festival Ticket“ inklusive Camping kostet 279€. Alternativ können sich potenzielle Besucher*innen auch Tickets für einzelne Festivaltage kaufen. Kostenpunkt: 110 Euro. Alle Infos zu den Ticketmodalitäten gibt es hier.

Das Line-Up von „Rock im Park“:

Die Besucher*innen des „Rock im Park“-Festivals 2022 erwartet ein hochkarätiges Line-Up. Am Freitag werden unter anderem die Beatsteaks, Drangsal und Volbeat zu sehen sein. Am Samstag treten Green Day, Marteria und die Berliner HipHop-Crew BHZ auf. Abgerundet wird das Programm am Sonntag von Casper, Sondaschule und den Deftones. Hier der komplette Timetable:

Rock im Park: Timetable

Anreise zum Festival :

Die Veranstalter empfehlen die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Vom Nürnberger Hauptbahnhof aus fahren eine S-Bahnlinie und eine Tram zum Festivalgelände. Besucher*innen, die mit der S-Bahn anreisen, können bis zur Station Dutzenteich fahren. Fahrgäste, die die Tram benutzen, steigen an der Haltestelle Doku-Zentrum aus. Die Veranstalter weisen explizit auf das 9-Euro-Ticket hin, mit dem Fahrgäste für neun Euro im Monat den Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen können.

Festival-Besucher*innen die aus dem Nürnberger Umland anreisen, können auch ihr Fahrrad benutzten. Es wird direkt am Festivalgelände gesicherte Fahrradparkplätze geben, die pro Tag einen Euro kosten.

Wer mit dem Auto anreist, kann dieses auf den ausgewiesenen Parkplätzen abstellen. Ein Parkticket ist bei den „Weekend-Tickets“, nicht aber in den Tagestickets enthalten. Das Parken des Pkw auf den Camping- oder Caravanplätzen ist nicht gestattet.

Die Campingplätze öffnen bereits einen Tag vor dem offiziellen Festivalbeginn, am 9. Juni (Donnerstag) um 8 Uhr.

Wetter am Pfingstwochenende:

Die Wetterprognosen für das Pfingstwochenende machen Hoffnung auf eine sommerliche, regenfreie Festivalerfahrung. Besonders sonnig und warm soll es am Freitag, dem 3. Juni, werden. Bei bis zu 26 Grad könnten Besucher*innen Festivals das vielfältige Musikangebot genießen. Am Samstag und Sonntag soll es dann eher bewölkt werden. Die Regenwahrscheinlichkeit bleibt aber auch an diesen Tagen gering.

Einkaufen beim „Rock im Park“:

Auf dem Festivalgelände hat das Discountunternehmen Lidl den sogenannten „Rockstore“ errichtet, in dem Kunden zu den normalen Supermarkt-Preisen einkaufen können. Der Laden hat von Donnerstag (2. Juni) bis Montag (6. Juni) von 8 bis 2 Uhr geöffnet.

Rock im Park

„11 Minutes“: Neue Doku über Massenerschießung beim Country-Festival in Las Vegas
Weiterlesen