Premiere

Sandra Hüller spielt jetzt eine Lo-Fi-Superheldin – in Daniel Freitags neuem Video

Seit spätestens 2016 ist Sandra Hüller auch sehr vielen Menschen ein Begriff, die nicht ins Theater gehen: Die Schauspielerin übernahm nämlich die Hauptrolle in Maren Ades „Toni Erdmann“. Der von Kritikern und Zuschauern hochgelobte Film ging bei den Oscars als bester fremdsprachiger Film ins Rennen, mit Jack Nicholson und Kristen Wiig soll gar ein US-Remake gedreht werden. Hüller spielt in „Toni Erdmann“ eine gestresste Geschäftsfrau, deren Vater mithilfe eines Alter Egos versucht, seine Tochter aus der Reserve zu locken – und damit gleichermaßen für Peinlichkeiten und Enttarnungen sorgt. Hüller gewann u.a. den Deutschen und Europäischen Filmpreis, zuletzt war sie in „Fack Ju Göhte 3“ und einer Folge „Tatortreiniger“ zu sehen.

Eine Liebeserklärung an „Toni Erdmann“, unseren Film des Jahres 2016

Sandras Hüllers neue Rolle ist deshalb eine vergleichsweise kleine, aber nicht weniger sehenswerte: Im neuen Video von Daniel Freitag zu dessen Song „Don’t“ spielt sie eine Lo-Fi-Superheldin.

Das Video wurde in Berlin gedreht, Freitag führte selbst Regie. Freitag und Hüller haben sich 2013 an den Münchner Kammerspielen kennengelernt, wo beide in einer Theater-Produktion von Ivo van Hove zu sehen waren. 

„Don’t“ ist nach „This Is How It Started“ die zweite Single aus STILL, dem Debütalbum von Daniel Freitag. Das erscheint am 13. Oktober 2017 und wurde mithilfe von Michael Haves (Super700) und Olaf Opal (The Notwist, Die Sterne) aufgenommen.


Diese 9 Rap-Videos sind in die Geschichte eingegangen
Weiterlesen