Schlagzeuger Tony Costanza ist im Alter von 52 Jahren gestorben

von

Der Schlagzeuger Tony Costanza ist im Schlaf verstorben. Die traurige Neuigkeit gab sein Freund und ehemaliger Crisis-Bandkollege Afzaal Nasiruddeen auf Facebook bekannt. Costanza, der durch sein Mitwirken in den Bands Machine Head, Crowbar und Crisis größere Bekanntheit erlangte, wurde 52 Jahre alt. Die genaue Todesursache ist nicht bekannt gemacht worden.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10213254024677703&set=a.2898809741874&type=3

In Nasiruddeens berührendem Statement heißt es:

„Tony Costanza war einzigartig. Ein Mann mit einem großen Herzen, Liebe und Loyalität für diejenigen, die ihm nahe stehen. Ich kann mich noch nicht an diese Realität des Verlustes gewöhnen. Ich weiß, dass er viele Bewunderer hatte, und ich war einer seiner größten. Er hätte buchstäblich eine Kugel für mich eingesteckt. Das ist die Art von Gangsterbruder, die er war. Tony ist heute Morgen im Schlaf gestorben, also bin ich mir sicher, dass er friedlich war und keine Schmerzen hatte. Ich wünsche seiner Mutter alle Kraft, die sie aufbringen kann, da sie jede Unze davon braucht. Ich werde eine GofundMe-Seite für sie und Tonys Bestattungskosten starten. Bitte helft, wenn Ihr ihn kanntet und Euch das was bedeutet. Bitte haltet Eure Lieben fest, da das Gefühl des Verlustes manchmal unüberwindbar ist. Tony, mein Freund, ich werde Dich lieben und unsere gemeinsamen Erinnerungen für immer bewahren. Ich hoffe, Du bist jetzt an einem besseren Ort. Ruhe in Frieden.“

Costanza startete seine Karriere 1991 bei der Metal-Band Machine Head. Er spielte auf ihren ersten Shows und schrieb an mehreren Stücken, die auf dem Debütalbum der Band, BURN MY EYES, erschienen. Anschließend wirkte an der Demo der Band mit, verließ die Gruppe aber, bevor diese das Album in voller Länge aufgenommen hatten. Zu seinen weiteren Bands zählten Crisis, Crowbar, Debris Inc und Pap Smear.

https://www.facebook.com/crowbarmusic/?hc_ref=ARQ_L_bldjR5QGNx3nHF4ceEVHpnz9c3X6hG0iwMZqtPZ0MTUMtTx0pNzSZyz090iyY&fref=nf&__xts__[0]=68.ARCMFKzZOmWI511uCgP7OclYN50aTfNdiYCmNK7QgYgRsuK22d7Q6D3gRYpI_yk6umPFyWPgQQ0ddzr-0zvHuskHPoOM17hyrdZP8hvpiTq6z0e_GfSntBjshSI6ubZ0a2kYM-T-wwc1J3ekyCnIRl4J_onyDhRCS_vFH36cwSxpFAdgBoPtDqEfhWtpWBhG7OjzENPkG_31n7J43v0kfP3WO_VH-yCE-s-L8aQQEfEdIcFnHmWHXBZSwz4HnbDd8e7WWUvdgq1DyOlbj5Vt6eEX-o3Mn5EMjnmvG1BPrpT5raQrkVG45jSCY0v4zqwOvaLBcW5q6fk-q5AkbNR8lfObdg&__tn__=kC-R

Auf  Facebook äußerte sich Crowbar zum Tod des Künstlers:

„Das ist so traurig!!! Tony war so ein netter und talentierter Kerl. So glücklich, dass wir das Vergnügen hatten, dass er auf SONIC EXCESS in seiner reinsten Form Schlagzeug spielte!! Gott segne dich Tony und unsere Herzen gehen zu deiner Familie.“

https://www.instagram.com/p/CDem6oOh8G6/

Auch Machine-Head-Mitglied Robb Flynn meldete sich via Instagram zu Wort: „Ich habe gerade erfahren, dass der Original-Machine-Head-Drummer Tony Costanza gestorben ist. Sehr traurig, das zu hören. Tony war auf die eine oder andere Art an mindestens der Hälfte der Songs auf BURN MY EYES beteiligt und in all diesen Jahren pflegten wir unsere Freundschaft.“

Machine Head – Demo Full Album 1993 auf YouTube ansehen


Zum 40. Todestag von Ian Curtis: Joy Divisions Vermächtnis
Weiterlesen