„Shinobi“: Die Videospielreihe kommt ins Kino

von

Der Videospielhersteller SEGA hat eine Filmreihe basierend auf der hauseigenen Spielereihe „Shinobi“ angekündigt. Marc Platt und Adam Siegel werden dabei die Produktion übernehmen. Beide haben bereits bei Filmen wie „Wanted“, „Into the Woods“ und „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ zusammengearbeitet. Zusätzlich plant SEGA Adaptionen von weiteren Spiele-Klassikern wie beispielsweise „Golden Axe“, „Crazy Taxi“ oder „Virtual Fighter“.

Das Mitte der 1980er-Jahre erstmals erschienene Jump ’n‘ Run„Shinobi“ erfreut sich bis heute großer Beliebtheit bei nostalgischen Gamern , der neueste Ableger „Shinobi 3D“ erschien 2011 für Nintendos 3DS. In den Spielen kämpft man als moderner Ninja gegen eine Verbrecherorganisation. Dabei gilt es nicht nur die Hüpfpassagen zu überwinden, sondern auch Gegner mithilfe von zahlreichen Ninja-Hilfsmitteln zu besiegen. Wurfsterne und so…

Das Publikumsinteresse an Videospielverfilmungen wird in den kommenden Monaten abermals von den großen Hollywood-Studios ausgelotet: Am 26. Mai erscheint „Warcraft: The Beginning“, im Januar 2017 kommt „Assassin’s Creed“ in die deutschen Kinos. Für „Shinobi“ steht indes noch kein Termin fest. Die Produktion wird jetzt gerade erst hochgefahren.


Folgt uns auf Facebook!



Marvel: Diese Filme kommen ab 2020 ins Kino
Weiterlesen