Spezial-Abo

Newcomer

Sigrid, Superorganism und Co.: Was wurde aus den Acts unserer Hotlist 2018?

von

Sigrid

Definitiv kein One-Hit-Wonder: 2018 brachte für die Norwegerin diverse Preisverleihungen, eine neue EP, tolle Videos zu „Sucker Punch” und „Strangers“. 2019 soll endlich das Debütalbum folgen und eine Tour mit Maroon 5.

Spotify-Faktor: 62,8 Mio. Streams für „Strangers“
Höhepunkt 2018: Beim Reeperbahn- Festival sang sie mit „Raw“ die heimliche Hymne zum Keychange-Projekt, das sich für Geschlechtergleichheit bei Festivals einsetzt.

Sigrid – Strangers (Official Video) auf YouTube ansehen

Superorganism

Krasses Jahr für die Band, die im Internet zu Hause ist: Das Debütalbum erschien beim Super-Indie Domino (Franz Ferdinand, Hot Chip), dazu kamen umjubelte Live-Gigs von Tokio bis Reykjavík.

Spotify-Faktor: 14,5 Mio. Streams für „Something For Your M.I.N.D.“
ME-Sternenfaktor: 4,5/6 für ihr selbstbetiteltes Debüt.
Höhepunkt: Heimspiel bei Japans größtem Rockfestival Fuji Rock.

Superorganism – Something For Your M.I.N.D. (Official Video) auf YouTube ansehen

Dream Wife

Das Punk-Rock-Pop-Trio aus London erobert in kleinen, stetigen Schritten die Welt: one gig at a time. Beim Puls- Festival in München spielten sie im Dezember ihre 150. Show des Jahres.

Spotify-Faktor: 1 Mio. Streams für „Hey Heartbreaker“
ME-Sternenfaktor: 5/6 für ihr selbstbetiteltes Debüt.
Höhepunkt: Support-Gig für Liam Gallagher und eigene ausverkaufte Europa-Tournee.

Dream Wife – Hey Heartbreaker (Official Music Video) auf YouTube ansehen

Das Paradies

Grönland, das Label von Herbert Grönemeyer, sicherte sich das Songwriter-Projekt von Florian Sievers und veröffentlichte im Herbst das Debüt GOLDENE ZUKUNFT.

Spotify-Faktor: 54.000 Streams für „Du, die anderen und ich“
ME-Sternenfaktor: 4/6 für das Debüt GOLDENE ZUKUNFT.
Höhepunkt: Sein Konzert im Berliner Lido im Dezember: Moritz Krämer als Überraschungsgast und die schönsten Ansagen seit Langem.

Das Paradies – Du, die anderen und ich | Live (offizielles Video) auf YouTube ansehen

Sudan Archives

Die zweite EP „Sink“ wurde nicht nur im ME, sondern überall hochgelobt. Und live zeigte sie, wie das geht: eine One-Woman-Band sein.

Spotify-Faktor: 1,8 Mio. Streams für „Nont For Sale“
Höhepunkt: Das tolle Sommer-Video zu „Nont For Sale“, laut „New York Times“ Platz 11 der besten Songs des Jahres.

Sudan Archives – Nont for Sale auf YouTube ansehen

Weitere Highlights


MUSIKEXPRESS präsentiert: „Der Supergraben“ – Folge 8
Weiterlesen