Dream Wife Dream Wife


Lucky Number/Rough Trade

von

Dieses Debütalbum verführt, es enttäuscht nur kurz und zieht einen dann wieder in den Bann. Rakel Mjöll, Alice Go und Bella Podpadec rocken mit treibend-peitschender Gitarre, als gäbe es kein Morgen, politische Statements inklusive: „I am not my body, I am somebody.“ Die Riot-Grrrl-Anleihen hört man überklar und doch hat das alles einen Pop-Moment, als hätte jemand in seiner Jugend ganz viel Spice Girls gehört. Feministisch und dabei sexy sein, das geht eben doch. Spätestens der dritte Song auf der Platte, „Fire“, haut einen regelrecht um – eine Gitarrennummer, aufregend wie ein vielversprechendes erstes Date. Spätestens da ist es passiert: Man will mehr, nächtelang mit Dream Wife durchrocken, nie mehr auseinandergehen.

Wenn es in „Love Without Reason“ dann mal etwas kitschig wird, ist das durch die rosarote Brille schnell verziehen. Da kommt Sängerin Mjöll auf einmal wie ein kleines schüchternes Mädchen mit isländischem Akzent rüber, wo sie sonst doch voll die Powerfrau ist. Das ist so wunderbar ehrlich, dass man sich eigentlich noch ein bisschen mehr verliebt. Und schon ist man in einer spaßig-kurzweiligen Beziehung mit drei Frauen gelandet. Der die Spice Girls zitierende Abschiedsgruß „FUU“ („fuck you up“) ist dann richtig biestig –  langweilig wird’s in diesem Gespann nicht. Mal schauen, ob diese Beziehung eine für die Ewigkeit ist.

Dream Wife – Somebody auf YouTube ansehen


ÄHNLICHE KRITIKEN

Dream Wife :: So When You Gonna…

Indie-Rock zwischen schön lärmenden Gitarren und Kylie-Zitaten.


ÄHNLICHE ARTIKEL

„InVersions“: Fontaines D.C., Dream Wife, Ela Minus & Co. covern für Deezer beliebte Welthits

Für Deezers neuestes musikalisches Projekt covern Indie-Künstler*innen wie Fontaines D.C., Gus Dapperton und Dream Wife ihre Lieblingssongs von Björk, The Beach Boys, Fleetwood Mac und Co..

Dream Wife im Interview: „Frauen müssen davon erzählen, wo die Klippen des Alltags liegen“

Videochat mit Dream Wife: Alice (Gitarre) und Bella (Bass) sind schon online, Sängerin Rakel schaltet sich aus ihrer isländischen Heimat dazu. Es geht um das neue Album SO WHEN YOU GONNA… und die begleitende Podcast-Reihe, in der die Indierockband mit Frauen aus allen Bereichen der Musikproduktion spricht.

Dream Wife teilen neuen Song „Hasta La Vista“ und Podcastserie

Der Track ist ein weiterer Vorbote für das im Juli erscheinende zweite Album des britisch-isländischen Trios. Schaut Euch hier das dazugehörige Musikvideo an und hört in ihren Podcast rein, in dem sie Frauen aus dem Musikbusiness interviewen.


Hörbücher: Die wichtigsten Anbieter im Vergleich
Weiterlesen