Snoop Dogg hat jetzt einen Stern auf dem „Walk of Fame”

Am 19. November 2018 wurde dem kalifornischen Rapper Snoop Dogg eine Stern auf Hollywoods „Walk of Fame” verliehen – nur vier Tage, bevor sein Debütalbum DOGGYSTYLE sein 25-jähriges Jubiläum feiert.

Einen Stern auf dem „Walk of Fame” bekommen berühmte Persönlichkeiten, die eine wichtige Rolle in der Unterhaltungsindustrie gespielt haben oder noch spielen. Snoop Dogg ist nicht nur selbst Musiker, sondern auch Musikproduzent. Zudem hat er Gastauftritte in mehreren Filmen (wie etwa „Starsky & Hutch“) und Serien (wie etwa „The Simpsons“) und ist für seinen exzessiven Marijuana-Konsum bekannt, welcher im Laufe der Jahre zum Running Gag geworden ist.

Ihm zu Ehren hielten Dr. Dre, Snoop Doggs Produzent Quincy Jones und und Jimmy Kimmel, der mit Snoop Dogg befreundet ist, Reden. Rapper und Produzent Dr. Dre machte den Anfang: „Snoop hätte diesen Stern allein dafür bekommen sollen, dass er es durch die 90er geschafft hat”, scherzte er, und dankte Snoop für seine Hilfe bei seinem Solodebüt THE CHRONIC.

Hier kann man die vollständige Zeremonie sehen:

Snoop Dogg heißt eigentlich Calvin Cordozar Broadus Jr., ist seit Anfang der 90er als Rapper aktiv und änderte im Laufe der Jahre immer wieder seinen Stil und auch seinen Namen: Seine ersten zwei Alben nahm Snoop Dogg unter dem Namen „Snoop Doggy Dogg” auf, 1998 trennte er sich von Dr. Dre und nannte sich Snoop Dogg.

Als „DJ Snoopadelic” veröffentlichte er 2012 ein Electronic-Album namens LOOSE JOISE, 2013 nahm er als „Snoop Lion” das Reggae-Album REINCARNATED und als „Snoopzilla” das Funk-Album 7 DAYS OF FUNK auf. Sein aktuellstes Album veröffentlichte Snoop Dogg im März 2018. SNOOP DOGG PRESENTS: BIBLE OF LOVE ist sein mittlerweile 16. Studioalbum und dabei sein erstes Gospel-Album.


4 weitere Künstler, mit denen Ihr die Neoklassik lieben lernt
Weiterlesen