So sehen Billie Eilishs nachhaltige Sneakers für Nike aus

von

Billie Eilish gilt in Fragen zur Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit als eine der engagiertesten Künstler*innen unserer Zeit. Auf Instagram kündigte sie nun an, in gemeinsamer Sache mit Nike einen Sneaker aus ökologischen Materialien und eine Mode-Kollektion herauszubringen.

Neuinterpretation eines Klassikers

Vegan sollen sie sein und umweltfreundlich noch dazu. Das Design der Treter soll sich an den Nike-Originalen orientieren, jedoch einen Billie-Eilish-Twist bekommen. Das Modell ist bereits auf dem Instagram-Kanal der Sängerin zu sehen. Der Schuh ist Eilishs Neuinterpretation der Nike-Klassikers Air Force 1. Ihr Design kommt ganz in weiß – die Farbe nennt sich „Mushroom“ – und ist besetzt mit Klettverschlüssen. Sie wolle damit „das Original respektieren und es sich gleichzeitig zu eigen machen“, schreibt die Sängerin.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish)

Wie nachhaltig ist das Design?

Die Musikerin hat bereits Erfahrung mit dem Designen von Sneakers, sie brachte 2021 schon einmal gemeinsam mit Nike die Modelle Air Jordan 1 und Air Jordan 15 heraus. Die Kooperation erwies sich als sehr ergiebig, die Schuhe waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Zum Nachhaltigkeitskonzept des neuen Designs erklärt die Sängerin, es sei ihr ein Anliegen gewesen, überall „wo es möglich war, bevorzugt ökologische Materialien zu verwenden“. In der Umsetzung ergab sich daraus ein Schuh aus insgesamt 18 Prozent recyceltem Material. Das Obermaterial soll aus synthetischem Nubuk bestehen, das ebenfalls aus Recylcling-Stoffen gefertigt wurde. Die Sohle des Nike-Sneakers soll aus „Nike Grind“ zusammengesetzt sein. Darunter versteht die Marke ein Material, das aus eigenen Produktionsabfällen, unverkäuflichen Produkten und abgenutzten Turnschuhen besteht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nike (@nike)

Nike geriet wegen Greenwashing in Kritik

Zuletzt war Nike gerade aufgrund des Nike-Grind-Versprechens negativ aufgefallen. Eine Recherche des „NDR“, der „Zeit“ und „Flip“ führte zu der Annahme, dass für das vermeintlich nachhaltige Grind-Material auch Neuware geschreddert worden sein soll. Die Recherchen wurden in einer Produktionshalle in Belgien durchgeführt. Ob das Vorgehen in allen Nike-Werken gleich ist, ist unbekannt. Rückschlüsse auf die Produktionsumstände der Billie-Eilish-Sneakers sind daher nicht möglich.

Das gute Image der 20-jährigen Sängerin kommt dem Mode-Unternehmen wohl trotzdem gelegen: Billie Eilish soll sich seit Jahren vegan ernähren, setzt sich öffentlich für den Klimaschutz und gegen die Verwendung von Pelz in der Mode ein und versucht ihre Konzerte mit „Reverb“ nachhaltiger zu gestalten. Sie brachte das Modeunternehmen Oscar de la Renta dazu, zukünftig gänzlich auf Pelz zu verzichten.

Ab dem 24. April werden Eilishs Schuhe erhältlich sein, die Kosten sollen bei ca. 170 Euro pro Paar liegen.

Bei den diesjährigen Oscars gewannen Billie Eilish und ihr Bruder Finneas gemeinsam in der Kategorie „Bester Song“ mit „No Time to Die“. Zusammen produzierten sie auch den Boyband-Track „Nobody Like U“ für den aktuellen Pixar-Animationsfilm „Turning Red“. Kürzlich teilten die beiden eine emotionale Videobotschaft auf einem Benefizkonzert für die Ukraine. Die Sängerin geht diesen Sommer auf Tour und macht auch Halt in drei deutschen Städten.


Oasis-Reunion ergibt laut Noel Gallagher „keinen Sinn“
Weiterlesen