„Star Trek“-Schauspielerin Nichelle Nicols tot: Sie war Lieutenant Uhura

von

Nichelle Nichols wurde einst als Kommunikationsoffizier Nyota Uhura auf der Enterprise weltberühmt. Nun ist sie am Alter von 89 Jahren verstorben. Mit ihrer Rolle in „Star Trek“ brach Nichols mit Stereotypen für Schwarze Darsteller*innen.

Ihr Sohn Kyle Johnson gab am Sonntag bekannt, dass die Schauspielerin im Bundesstaat New Mexico verstorben ist. „Letzte Nacht ist meine Mutter, Nichelle Nichols, eines natürlichen Todes gestorben“, schrieb er auf Instagram. „Ihr Licht jedoch wird uns und zukünftigen Generationen erhalten bleiben, um sich daran zu erfreuen, davon zu lernen und sich inspirieren zu lassen“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nichelle Nichols (@nichellenicholsofficial)

Nichols schrieb Fernseh-Geschichte

Nichols spielte ihre Rolle als Lieutenant Uhura in „Star Trek“ zwischen 1966 und 1969. Ihre Figur war eine Ausnahme im Fernsehen. Afroamerikaner wurden lieber als Verbrecher und Diener besetzt. Eine Schwarze Frau, die gemeinsam mit einer internationalen Crew arbeitete, war damals nur in einem Science-Fiction-Setting denkbar.

1968 war Nichols für einen weiteren TV-Meilenstein verantwortlich. In der zehnten Episode der dritten Staffel küsste sie William Shatner in seiner Rolle als Captain Kirk. Die Szene gilt als erster Kuss zwischen einer Schwarzen und einem Weißen in der US-Fernsehgeschichte.

Ein Kuss, der Fernsehgeschichte schrieb: Nichelle Nichols als Uhura und William Shatner als Captain James T. Kirk in „Star Trek“

„Darum müssen Sie bleiben“

Nach ihrer Karriere als Schauspielerin, behielt sie die Faszination für die „unendlichen Weiten“ bei. Nichols arbeitete freiwillig für die NASA und war als Rekrutierungsbeauftragte unterwegs. Das Ziel war es, mehr Minderheiten und Frauen in die Organisation zu bringen.

Übrigens: Eigentlich wollte sie „Star Trek“ bereits nach einem Jahr verlassen. Auf einer Bürgerrechtsveranstaltung traf sie aber Martin Luther King Jr., der sich als „Star Trek“-Fan bekannte. Er zeigte sich entsetzt von ihrem Plan. „Sie haben das Gesicht des Fernsehens für immer verändert, und damit auch die Meinung der Menschen.“ Darum müsse sie bleiben, verlangte Martin Luther King Jr., und das tat Nichelle Nichols schließlich auch.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


Tom Hanks: „Als Heterosexueller könnte ich ,Philadelphia' heute nicht mehr spielen – zu Recht“
Weiterlesen