Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

„Star Wars“: US-Kinos verbieten Lichtschwerter und andere Kostüme

von

Viele Fans freuen sich schon darauf, sich für die Kinopremiere von „Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht“ zu verkleiden, doch zumindest in den USA wird daraus nichts, denn dort sind bestimmte Arten von Kostümen und Accessoires verboten.

So verbietet die Kinokette Cinemark strikt Gesichtsbemalungen und Masken. Aber auch Lichtschwerter und nachgebildete Waffen wie zum Beispiel Blaster müssen draußen bleiben. Ähnlich ist es bei AMC, der zweitgrößten Kinokette in den USA: Lichtschwerter werden dort zwar geduldet, während der Vorstellung müssen sie aber natürlich ausgeschaltet bleiben, damit andere Besucher nicht gestört werden. Aber auch da sind Masken und nachgebildete Waffen strikt untersagt. Andere Kostüme sind hingegen erlaubt, solange das Gesicht nicht verdeckt wird.

Ein Nutzer auf Twitter hat einen entsprechenden Hinweis der Kinokette Cinemark abfotografiert:

Hintergrund für dieses Verbot sind mehrere Amokläufe, die sich in der Vergangenheit in US-Kinos ereignet haben: Am 20. Juli 2012 wurden im US-Staat Colorado während der Kinopremiere von „The Dark Knight Rises“ insgesamt zwölf Menschen erschossen und weitere 58 schwer verletzt. Aber auch während einer Vorstellung von „Mad Max: Fury Road“ in einem Vorort von Nashville kam es zu einem Zwischenfall, als ein Mann mit einem Beil auf mehrere Kinogäste losging.

„Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht“ kommt bei uns am 17. Dezember 2015 in den Kinos.


Wer mehr über das „Star Wars“-Universum wissen will, dem legen wir das „Star Wars“-Special in der neuen Ausgabe ME.MOVIES ans Herz. Das Magazin erscheint am 12. November 2015. Erfahrt hier mehr über das neue Heft:


„Clone Wars“ und „Ewoks“-Fernsehfilme starten im April auf Disney+
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €