„Stranger Things“, Staffel 4: Fan-Theorie behauptet, Eleven sei Schuld am Tschernobyl-Desaster

Achtung, dieser Beitrag enthält Spoiler zu „Stranger Things 3“

Eine in „Stranger Things“-Foren kursierende Fan-Theorie behauptet, Eleven könne in Staffel 4 das Tschernobyl-Desaster zu verantworten haben. Wir erinnern uns: Am 26. April 1986 explodierte einer der Reaktoren des sowjetischen Atomkraftwerks Tschernobyl (heute Ukraine). Die freigesetzte radioaktive Strahlung führte bis heute zu Zehntausenden Todes- und Krankheitsfällen.

Ein Reddit-User hat das in Staffel 3 eingeführte Kalte-Krieg-Szenario konsequent – um nicht zu sagen, mutig – weitergedacht und kam zum Schluss, dass es wahrscheinlich ist, dass die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl eine zentrale Rolle in „Stranger Things 4“ spielen werde. Zumindest zeitlich liegt diese Überlegung nahe, schließlich spielte Staffel 3 im Jahr 1985 und einen größeren Zeitsprung als ein Jahr gab es bisher nicht zwischen den einzelnen Staffeln.

Im Detail vermutet die Fan-Theorie, Staffel 4 werde im April 1986 spielen. Die Reaktorkatastrophe in Tschernobyl werde demnach durch die freigesetzte Kraft Elevens im Kampf gegen sowjetische Soldaten und ihren Demogorgon – den man in Form eines Demordogs in der allerletzten Szene der dritten Staffel sieht – herbeigeführt. Für diesen Ansatz spricht des Weiteren, dass die sowjetischen Forscher in Staffel 3 die Energie eines Nuklearreaktors nutzten, um das Tor zum „Upside Down“ künstlich zu öffnen und offen zu halten. Zuvor hatten bereits die Macher der Erfolgsserie, die Duffer-Brüder, angemerkt, der Plot der Staffel 4 werde vor allem außerhalb Hawkins‘ angesiedelt.

Werbung

In unserer Redaktion denken wir die Reddit-Theorie noch einmal weiter und fragen uns: Könnte es in „Stranger Things 4“ sogar zu Cameo-Auftritten von Schauspielern und Charakteren des HBO-Serienhits „Chernobyl“ kommen?

Eine vierte Staffel von „Stranger Things“ wurde noch nicht offiziell angekündigt. Die Serienerfinder und Regisseure The Duffer Brothers bestätigten aber bereits, dass mindestens vier Staffeln geplant seien, Produzent Shawn Levy hält fünf Staffeln für wahrscheinlich.

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Liebe Duffer Brothers, wir müssen dringend über „Stranger Things 3“ reden
Weiterlesen