• CardigansNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • The Cardigans machen sich inzwischen rar - nicht zuletzt weil Nina Persson weiter Solo-Ambitionen hegt. Im Febraur 2014 kommt die Schwedin für drei Konzerte nach Deutschland.

    Nina Persson im Februar 2014 auf Tour und mehr 2014

  • Bei einem Rechtsstreit in Schweden haben die Hives jetzt gegen die Cardigans verloren und schulden Nina Persson und Band fortan Geld.  Apr 2013

    Streit in Schweden: The Hives müssen 2 Millionen Euro an The Cardigans zurückzahlen

  • BPitch Control/Rough Trade Minimal-Tech-Housiges, Abstraktionen und Atonales, plus zwei Annäherungen an den Indie-Pop. Das sechste Artist-Album der Berliner Produzentin. Das fanden wir dann wieder mal sehr gut: Mit ihrem fünften Artist-Album SOOL hatte Ellen Allien im Jahr 2008 ein Abstraktionslevel erreicht, mit dem die Berlinerin die Verbindungenen zur zeitgenössischen Tanzmusik... weiterlesen in:  Jun 2010

    Ellen Allien :: Dust

  • Diese Platte schüttelt frisch auf, was wir in besonders wattigen Momenten an Zuneigung empfinden für Umgarnungen, wie sie uns Patti Page, Prefab Sprout oder die Cardigans angedeihen ließen (vor allem die Ähnlichkeit von Clare Muldaurs Stimme mit der der jungen Nina Persson ist frappierend). Hier hängt der Himmel voller Geigen,... weiterlesen in:  Sep 2008

    Clare &The Reasons – The Movie

  • Florian Horwath hatte mit seinem Debütalbum We are all gold den kleinen Unterschied formuliert, in den Liedern des gebürtigen Wieners leuchteten die Melodien mondhell, die Songs nahmen rasante Kurven, der Künstler wagte was. Horwath ist auch 2008 kein Schalalalalala und keine Saxofonbegleitung für seine Popkunstwerke zu peinlich. Einen Folk-Song spielt... weiterlesen in:  Mai 2008

    Florian Horwath – Sleepyhead

  • Die besseren Best-Of-Platten bieten im besten Fall nicht nur die besten Songs von besseren Bands, sie erzählen auch eine gute Geschichte. Das tun sie freilich nur, wenn die Band, um die es geht, auch so eine Geschichte hergibt. Diese best of der Cardigans erzählt so eine Geschichte. Vom ersten Album... weiterlesen in:  Apr 2008

    The Cardigans – Best of

  • Das CD-Artwork ist äußerst spartanisch gehalten. Ein Foto von der Sängerin, ein paar Zeichnungen, die Songliste, das war’s. Hier möchte jemand nicht viel Aufhebens um sich machen. Hört man der kanadischen Sängerin zu, bestätigt sich der Eindruck. Dies ist Musik, wie sie natürlicher kaum klingen kann. Desveaux singt, spielt dazu... weiterlesen in:  Nov 2006

    Angela Desveaux – Wandering Eyes

  • Sex! Love! Rock'n'Roll! Die (fast) besten Schweden aller Zeiten ziehen vom Leder.  Jun 2006

    The Cardigans

  • The Concretes sind das nächtliche Nasenbluten auf das Kopfkissen skandinavischer Pop-Coolness. Ein äußerst hubscher Schandfleck, den sie da mit ihrem zweiten regulären Alburn hinterlassen. Manche Menschen nennen große Gefühle „Kitsch“, die Concreles bluten in den Zuckerspender des immer rockenden Zeitgeistes. Klumpen süßer Sixties-Harmonien lösen sich im trüben Schwarz transatlantischen Souls.... weiterlesen in:  Apr 2006

    The Concretes – In Colour

  • Von euch beiden scheinst du, Peter, derjenige mit der größeren Schwäche für traditionelles nordamerikanisches Songwriting zu sein. Nina Persson: Ich habe auch eine Schwäche dafür, aber ich versuche sie zu leugnen. Peter Svensson: Das gelingt dir allerdings immer weniger (lacht). Diese Platte von The Band habe ich erst vor drei... weiterlesen in:  Mrz 2006

    The Band The Band und mehr premium

  • Wer zwischen den Zeilen lesen kann, oder in Augen und in Gesichcern, hat immer schon gewußt, daß die Fröhlich-, Niedlich- und Schnuckeligkeit der frühen Cardigans nur eine vordergründige war. Tief drin in Nina Persson macht sich die dunkle Seite breit, wie in allen ganz normal Verrückten wie dir und mir,... weiterlesen in:  Nov 2005

    The Cardigans – Super Extra Gravity :: Schleichende Neuerfindung

  • Nina Persson ist heute nicht so gut sortiert. Während sich ihre Kollegen Peter Svensson, Magnus Sveningsson und Lasse Johansson auf dem Sofa eines mit Gläsern, Flaschen, Tassen, Tellern, Kalt- und Heißgetränken zugemüllten Hotelzimmers in Malmö lümmeln, steht die Sängerin der Cardigans auf dem Balkon und beugt sich über das Geländer,... weiterlesen in:  Nov 2005

    Deine Lieblingsschweden und mehr premium

  • The Mopeds haben nicht nur einen klasse Bandnamen und ein Studio, in dem Franz Ferdinand und die Cardigans gern einkehren, sie können auch selbst ganz schön gute Popsongs schreiben. Sie sind quasi die Fountains Of Wayne Schwedens. Die Songs auf Fortissimo setzen sich aus unzähligen kleinen Melodien und Geräuschen teils... weiterlesen in:  Okt 2005

    The Mopeds – Fortissimo

  • Nachdem weder das letzte Gruppenwerk LONG GONE BEFORE DAYLIGHT noch der Soloversuch von einer nunmehr statt peroxidblonden blauschwarz gefärbten Nina Persson großartig kommerziell fruchteten, erstaunt das aktuelle Marketingangebot der Cardigans nicht nur einigermaßen, sondern macht begründeten Anlass zur Sorge: ein ursprünglich schon 1997 als VHS-Original veröffentlichter, um eine recht informative... weiterlesen in:  Feb 2005

    The Cardigans – Live In London

  • München, Elserhalle viel Neues, wenig Hits: Nina Persson löst ihre Beziehungsprobleme auf der Bühne. Lange vorm Morgengrauen. Gehen wir erstemmal fünf Monate zurück. „Rock am Ring „, später Juni-Nachmittag, die Sonne knallt auf die Hauptbühne des Rawk-Festivals, während sich der abgesperrte Bereich davor mit Iron-Maiden-Fans füllt, die sich irgendwie nicht... weiterlesen in:  Jan 2004

    The Cardigans

  • „Oh, my heart can’t carry much more“, singt Nina Persson. Die vermeintlichen Leichtgewichte mit einem in düsteren Farben gemalten Album, das näher am Folk dran war, als der Kammerpop der Cardigans jemals am Easy-Listening-Revival. Ein Konzeptalbum über eine gescheiterte Beziehung samt Kommunikationsstörungen , Selbstzweifel und dem ich-sitze-nachts-inmeinem-Zimmer-und-will-dass-die-Sonnenie-mehr-aufgeht-Szenario. Eine Verzweiflungstat. Die... weiterlesen in:  Jan 2004

    Long Gone Before Daylight – The Cardigans

  • In einem idyllischen Winkel zwischen Rhein und holländischer Grenze, zwischen Maisfeldern und Gestüten, geht seit 20 Jahren eines der feinsten hiesigen Festivals über die Bühne. Und diesmal stand es unter einem besonders guten Stern, nämlich der Sonne. Bei Temperaturen um 40 Grad drängte es das Publikum in den Schatten wie... weiterlesen in:  Okt 2003

    HdlQGrn rGStlVdl Rees-Haldern am Niederrhein

  • Wer so jung Black Sabbath „verstanden“ und übersetzt hat, obwohl die ganze Welt die eigenen Platten in Easy Listening-Fächer räumt. Wer seine Musik so schlau und bezaubernd spielt, dass es das eigene Frühwerk noch Jahre nach dem Lounge-Revival – dem die Cardigans nur mit einer gewissen Portion Ignoranz zuzuordnen waren... weiterlesen in:  Apr 2003

    The Cardigans – Long Gone Before Dayliqht

  • Was für eine Couch. Dieser samtene, tiefblaue Bezug. Diese edel geschwungenen Linien. So eine Art Crossover aus L- und S-Form. Wunderbar ist nichts dagegen, und irgendwie ist dieses schnieke Sitzmöbel wie gemacht für Interviews mit Popstars. Perfekt integriert in die geschmeidig hochgezogenen Armlehnen befinden sich nämlich zur Linken und Rechten... weiterlesen in:  Sep 2001

    Nina Persson gönnt sich eine Auszeit von den Cardigans. Und schlägt auf ihrem ersten Solo-Album sehr persönliche Töne an.

  • Warme House-Klänge von dem einstigen Force Inc-Pionier.  Sep 2001

    Ian Pooley – Balmes