• Dandy WarholsNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Eine unvollständige Übersicht der 2020 verstorbenen Persönlichkeiten aus Musik, Film, Kunst, Kultur und Politik.

    🌇 Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2020 – Bildergalerie

  • Naïve/Indigo Die anhaltende Emanzipation der psychedelischen Indie-Popper: Gut für sie, halb gut für uns. Die Erkenntnis, dass es mit der Weltkarriere nichts mehr wird, hat die Band aus Portland, Oregon, zuletzt befreit. Ihre kreativitätsfördernde Kapitulation mündete in … Earth To The Dandy Warhols …, einem entspannten, selbstsicheren Album, dessen hohe... weiterlesen in:

    The Dandy Warhols :: This Machine

  • EMI Die bekanntesten Songs einer der meist verkannten Indierock-Bands der vergangenen 15 Jahre. 1997 wiederbelebten sie den seit BE HERE NOW herztoten Britpop mit Beach-Boys-Harmonien und Velvetunderground-Sleaziness, den vielen harten Tagen der Nullerjahre schenkten sie gleich zu Beginn mit der hedonismusstrotzenden Partyhymne „Bohemian Like You“ eine Exit-Option für die Nacht,... weiterlesen in:  Aug 2010

    The Dandy Warhols :: Best Of The Capitol Years 1995-2007

  • Availtgarde-Pop: Der vermeintliche Disco-Ausflug mit Nick Rhodes, Nile Rodgers und Tony Visconti im neuen, alten Gewand. So, wieerimJahr2003 hätte erscheinen sollte. Sie hatten es nicht leicht. Und wäre ihnen mit „Bohemian Like You“ nicht ein Zufalls-Hit gelungen, wäre es für Courtney Taylor-Taylor & Co. wohl noch schwieriger geworden. Denn mit... weiterlesen in:  Okt 2009

    The Dandy Warhols :: The Dandv Warhols Are Sound

  • Es wird Herbst: Lieder zum Übertönen von Laubsaugergeräuschen  Okt 2008

    Hendrik Dörr und mehr arctic monkeys

  • Alles, was sie jemals wollten, war alles. Sie wollten aus allen Radios der Welt gleichzeitig spielen. Sie wollten Lou Reed und David Bowie in ihrem Vorprogramm haben. Doch so sehr sie es wollten und so sehr sie es auch versuchten – und das taten sie mit Songs wie „Boys Better“,... weiterlesen in:  Sep 2008

    The Dandy Warhols – … Earth to the Dandy Warhols

  • Eins hat sich Courtney Taylor-Taylor für dieses Jahr vorgenommen. Er will Radio hören, sehr viel Radio hören. „Ich mag Radio eigentlich gar nicht. Aber ich will wissen, wie es funktioniert. Die ganzen Bands, die da dauernd gespielt werden wie zur Hölle machen die das?“ Er rutscht in seinem Sessel ganz... weiterlesen in:  Okt 2005

    Der Mars greift an – mit Radiowellen!

  • Seltsam, aber gut: Rock-Ausflug in den Kosmos der Klangexperimente.  Okt 2005

    The Dandy Warhols :: Odditorium Or The Warlords Of Mars

  • Anfangs schienen die Dandy Warhols einfach eine Spur zu clever: Der so banale wie geniale Bandname, ein Ohrwurm wie „Every Day Should Be A Holiday“ – das klang nach Konstrukt und verhieß ein kurzes Leben. Jahre später sind sie immer noch da und können sich mit welcome to the monkev... weiterlesen in:  Jan 2004

    Welcome To The Monkey House – The Dandy Warhols

  • Wenn dem Esel zu wohl wird, dann geht er aufs Eis. Oder nicht zu Dandys-Konzerten. Schande.  Aug 2003

    The Dandy Warhols

  • „Wir haben unsere Klasse-von-’71-Rockplatte gemacht und davor unsere 15-Gitarrenspuren-mit-einem-Riff-Platte. Jetzt hören wir sehr viel Dr. Dre und OutKast, die besten Sounds gibt es zur Zeil im Hip-Hop.“ Sprach Courtney Taylor-Taylor vor einem Jahr und ging dann hin und ließ Luft in die Musik seiner Band rein. Das Ergebnis ist natürlich... weiterlesen in:  Jun 2003

    The Dandy Warhols – Welcome To The Monkey House :: Der alte Affe 80er

  • Funky neues Album, funky alte Band und etwas Hilfe von Dr. Dre und Duran Duran: Wo die Dandy Warhols hintreten, ist danach kein Gras mehr übrig. Mumpitz?  Jun 2003

    Im Affenhaus

  • Auf einer CD zum Vorfreuen: Die Highlights des diesjährigen Rock am Ring- und Rock im Park-Festivals mit Live-Songs.  Mai 2003

    That’s live!

  • Andreas (32), Bildredakteur Ich fand’s durchwachsen. Die schnelleren Stücke waren mir lieber als diese episch psychedelischen. Da verloren sie sich zum Teil, das war mir zu ausgewalzt, ein bisschen zu hippiemäßig. Lieblingslied? „Bohemian Like You“. Das lief im Urlaub in Italien ständig im Fernsehen. Andraa f«), Studentin Das war schon... weiterlesen in:  Mai 2001

    Und? Wie War’s? :: Dandy Warhols, München, Muffathalle

  • >Bunte Lichter, dicke Luft: Die Bohemiens aus Portland feiern die Rückkehr des Hippietums. Gelb, orange und himmelblau wabert der Hintergrund, so intensiv, dass die mächtige Afrofrisur von Drummer Brent DeBoer zu glühen scheint. Ja, is’denn jetz‘ scho‘ Hippie-Revival? Aber natürlich: Die Dandy Warhols sind in der Stadt, und mit ihrer... weiterlesen in:  Mai 2001

    Dandy Warhols, München, Muffathalle

  • Die letzte coole Rockband für mindestens eine halbe Ewigkeit? Als die Dandy Warhols vor gut zwei Jahren mit COME DOWN über die Welt herfielen, musste man das bereits annehmen. Es war ein rundum überzeugendes Album. Ausgehend von Verweisen auf Velvet Underground und T. Rex kurvte die Band im Schnelldurchlauf durchs... weiterlesen in:  Jul 2000

    The Dandy Warhols – Thirteen Tales From Urban Bohemia

  • Pop-Papst Andy wäre begeistert: Mit den Dandy Warhols feiert die Legende von Sex, Drugs & Rock’n’Roll ihr überfälliges Comeback. Bei den Aufnahmen zum zweiten Album „The Dandy Warhols Come Down“ arbeitete das Quartett aus der Künstler-Hochburg Portland/Oregon nämlich nicht nur mit experimentellen Sounds und lupenreinen Pop-Songs, sondern auch mit chemischer... weiterlesen in:  Sep 1998

    The Dandy Warhols

  • Sie sind Amerikas Band der Stunde: drei verwegene College-Boys und ein adrettes Girlie, deren zweites Album schon seit Sommer letzten Jahres zu den beliebtesten US-Reisemitbringseln zählt. Warum das Meisterwerk erst jetzt bei uns erscheint, ist genau so unerklärlich wie die verspätete Veröffentlichung von Everclears SO MUCH FOR THE AFTERGLOW. Und... weiterlesen in:  Jul 1998

    The Dandy Warhols – …The Dandy Warhols Come Down






3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €