Uncle Tupelo

  • Ups..

    Wilco – BeingThere

    Manche Menschen nennen BEING THERE das EXILE ON MAIN STREET der 90er. Da mag was dran sein: Ein Doppelalbum. Ein – nur beim ersten Hören indes – chaotisch wirkender Stilmix, der fest im Countryrock geerdet ist. Und Songs, die rumpeln und torkeln und taumeln wie einst beim Jahrhundertwerk der Rolling Stones und die beizeiten auch […] mehr…

  • Ups..

    UncleTupelo – 89/93: An Anthology

    Sie gaben nicht nur mit einem Song- und Albumtitel („No Depression“] einem ganzen Genre einen Namen, sie waren auch die Keimzelle für Son Volt und Wilco, zwei der wichtigsten Americana-, Alternative-Country-Bands der Neunziger: Uncle Tupelo. 1987 in Belleville, Illinois, gegründet. Die Gruppe von Jay Farrar und Jeff Tweedy, die aus der Punk-Coverband The Primitives hervorgegangen […] mehr…

  • Whiskeytown - Faithless Street

    Whiskeytown – Faithless Street

    STRANGERS ALMANAC war im letzten Jahr eines der meistgefeierten Alben der Americana/Neo Country-Fraktion und schon heute zählen Whiskeytown neben Uncle Tupelo und deren Nachfolgebands zu den gerne angegebenen Verweisquellen, wenn Bands des Genres ihren Sound charakterisieren wollen. Da liegt es nahe, daß die neue Plattenfirma das seinerzeit auf dem kleinen Mood Food-Label veröffentlichte Debütalbum noch […] mehr…

  • Son Volt - Straightaways

    Son Volt – Straightaways

    Vor Son Volt war auch das, was vor Wilco war: Uncle Tupelo nämlich. Son Volts Jay Farrar (Gitarren, Gesang) und Mike Heidorn (Schlagzeug) waren Mitglieder von Uncle Tupelo, jener vielgeschätzten zeitgenössischen Country-Rock-Band, aus deren Asche auch Jeff Tweedys Wilco hervorgegangen ist. Nun stehen diese beiden Splitter-Gruppen an der Spitze einer Bewegung von unzähligen Bands, die […] mehr…

  • Ups..

    Uncletupelo - March 16—2O, 1992 (Semaphore)

    Das hat mon lange nicht mehr gehört: Da singt ein Mann zur akustischen Gitarre vom .Dirty copitalist System* — und es wirkt nicht mal peinlich. Nur bizarr. So streng und schlicht wie der Album-Titel ist auch die Musik: Folk & Country, und wie in einer Traumwelt fließen die Proportionen, das Tempo schleudert, als stilistische Eckpfeiler […] mehr…