Highlight: Tame Impala: Alle Alben im Überblick

Tame Impala veröffentlichen Musikvideo zu „Lost In Yesterday“ und teilen neue Tourdaten

Bis zum 14. Februar müssen sich Fans bis zur Veröffentlichung von Tame Impalas neuem Album THE SLOW RUSH noch gedulden. Um die Wartezeit jedoch etwas erträglicher zu gestalten, hat die australische Psychedlic-Rockband um Kevin Parker ein Musikvideo zu der neuen Single „Lost In Yesterday“ veröffentlicht und weitere Tourdaten bekannt gegeben.

In dem Clip ist Kevin Parker als Frontmann einer Hochzeitsband zu sehen. Während er zu dem Song mitsingt, dreht sich die Szene um ihn herum weiter durch die Zeit und nimmt mit jedem Durchgang ein fröhlicheres Antlitz (und neue Modetrends) an. Das Brautpaar schaut sich immer verliebter an, der Großvater im Rollstuhl kann wieder stehen und eine am Anfang noch weinende Frau fällt ihrem Freund in die Arme. In einer Pressemitteilung heißt es, das Video spiele mit dem Thema, dass „selbst die verachtungswürdigsten Zeiten eine rosige Färbung annehmen können, je weiter sie aus der Retrospektive betrachtet werden.“

Nach der Veröffentlichung des Albums am 14. Februar werden Tame Impala im März eine ausgedehnte Tournee durch die USA, Australien, Mexiko und England starten. Bis jetzt sind noch keine Konzerte in Deutschland geplant. Alle Tourdaten findet man direkt auf Tame Impalas offizieller Website. Zudem hatte die Band angekündigt, 300.000 Dollar der Ticketeinnahmen für die Bekämpfung der australischen Buschbrände spenden zu wollen.

Zuletzt veröffentlichten Tame Impala mit „Borderline“, „It Might Be Time“ und „Posthumous Forgiveness“ bereits einen ersten Vorgeschmack auf das neue Album. Mit „Posthumous Forgiveness“ richtete sich Sänger Kevin Parker an seinen verstorbenen Vater und teilte diesem all jene Gedanken mit, die ihn seit dessen Tod begleitet haben.

Neben ihren Headliner-Auftritten bei den Schwestern-Festivals Hurricane und Southside sowie dem kalifornischen „Coachella Valley Music and Arts Festival“ gaben sich Tame Impala 2019 auch bei „50 Jahre Musikexpress – Das Festival“ in der Berliner Max-Schmeling-Halle die Ehre. Unterstützt wurden sie an diesem Abend von Blood Orange und Yeasayer.



Gorillaz deuten Zusammenarbeit mit Tame Impala an
Weiterlesen