Kooperation

Telekom Electronic Beats Podcast: Oliver Koletzki und Fritz Kalkbrenner


Telekom Electronic Beats und Musikexpress liefern dir jede Woche spannende Podcast-Folgen und Interviews mit Artists aus dem Nachtleben.
zur Übersicht

Ab sofort präsentieren wir Euch die zweite Staffel des Telekom Electronic Beats Podcasts. Vergessen haben wir die erste Staffel deshalb nicht so einfach. Deshalb stellen wir Euch die Persönlichkeiten vor, die bereits vor einigen Monaten in der ersten Staffel ihren Senf zu Clubkultur, Techno und DJ-Dasein dazugaben.

Fritz Kalkbrenner

Fritz Kalkbrenner schreibt seine Texte selbst.
Fritz Kalkbrenner schreibt seine Texte selbst.

„In the nighttime, when the world is at it’s rest, you will find me in the place I know the best. Dancin‘, shoutin‘, flyin‘ to the moon.“ Und dann singt Fritz Kalkbrenner weiter von Wolken- und Sandschlössern. Das war 2008, das Jahr, in dem er mit seinem Bruder Paul den Durchbruch betrank. Seither ist viel passiert, das Berghain ist explodiert und Kalkbrenner war schon ewig nicht mehr da, hat „nur gehört, dass da jetzt Frauen nackig rumrennen.“

Geblieben ist sein Herzrasen für elektronische Tanzmusik, fasziniert ist er von Dub Techno, strukturiertem House und verschlingt sich dabei mit sanften Melodien. Seit Jahren gehört er einfach auf die Hauptbühnen der größten Festivals.

Auf dem Boden geblieben ist er aber allemal, sein Sofa ist sein Lieblingsort und zu seinen Eltern düst er mit dem Drahtesel. Bruder Paul Kalkbrenner bekommt er allerdings nicht so oft zu Gesicht, denn der ist noch krasser unterwegs als der Ur-Lichtenberger. In der fünften Episode der Telekom Electronic Beats Podcasts spricht Fritz über Paul und welche Rolle sein prominenter Bruder in seinem Leben spielt. Außerdem erklärt er, warum er manchmal schöne Momente so übertrieben lebt, bis er vor Euphorie fast umfällt. Fritz Kalkbrenner erzählt einfach von Inspiration.

Und hier findet Ihr den Podcast:

Oliver Koletzki

Oliver Koletzki wurde mit seinem Track „Der Mückenschwarm“ international bekannt.
Oliver Koletzki wurde mit seinem Track „Der Mückenschwarm“ international bekannt.

Alles begann mit hartem Techno, der die feiernde Masse – im Clubsud schwimmend – vor sich her treibt. Mit seinem Track „Der Mückenschwarm“ wurde Oliver Koletzki zu einer wahren Größe hinter dem DJ-Pult.

Bevor er aber zum Techno fand, legte Oliver als Teenager in Braunschweig Hip-Hop-Beats auf und hielt dem Psychoterror in der Schule stand. Man möchte meinen, dass die Zeit, in der Oliver sich nach der Schule zuhause verschanzte und seinen Frust zu Musik ummodelte, die härteste war. Falsch gedacht: Oliver Koletzki trieb sich jahrelang in engem Anzug herum und machte eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Darauf gibt er heute nichts mehr und widmet sich lieber seinem eigenhändig aufgebauten Label „Stil vor Talent“. Und streunt nachts durch Berliner Clubs. In Berlin geht das schließlich auch über 30.

Dass er kein Musik-Genie ist, weiß der gebürtige Braunschweiger auch. Vielleicht hat er kein Ausnahmetalent, dafür aber jede Menge bissigen Ehrgeiz und genau der hat ihn zu dem erfolgreichen DJ gemacht, den wir heute in den großen Venues ganz weit vorne hinter wirrem Gestöpsel und Gekabel erleben und in der ersten Staffel der Telekom Electronic Beats Podcasts ein bisschen beschnüffeln dürfen.

Hier findet Ihr den Podcast, in dem Oliver Koletzki zu Wort kommt und über Mobbing und Musik, Abbrechen und Weitermachen, Stil und Talent plaudert:

Wer jetzt angefixt ist und sich die komplette erste Staffel der Telekom Electronic Beats Podcasts gönnen will, sollte sich zugehörigen SoundCloud-Kanal lieber mal etwas genauer anschauen. Außerdem präsentieren wir Euch hier und jetzt die zweite Staffel des Podcasts  – auf ein Neues elektronische Beatmacher in Plauderlaune.

Matze Hielscher
Bastian Bochinski

Telekom Electronic Beats und Musikexpress liefern dir jede Woche spannende Podcast-Folgen und Interviews mit Artists aus dem Nachtleben.
zur Übersicht

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise