„The Batman“: Was wir aus dem ersten Trailer lernen können

von

Matt Reeves hat den ersten Trailer zum neuen Superhelden-Film „The Batman“ veröffentlicht. Premiere feierte der düstere Clip, der mit Nirvanas „Something In The Way“ unterlegt wurde, beim finalen Panel des DC-FanDome-Events am 22. August 2020. Der neue Streifen mit Robert Pattinson in der Hauptrolle soll sich mit Batmans Anfangsjahren als geflügelter Rächer beschäftigen und außerdem die Origin-Stories solch bedeuteter Figuren wie dem Pinguin (Colin Farrell), dem Riddler (Paul Dano) und Catwoman (Zoë Kravitz) skizzieren.

Seht hier den kompletten „The Batman“-Trailer im Stream:

THE BATMAN – DC FANDOME – Teaser Trailer #1 Deutsch HD German (2022) auf YouTube ansehen

Hier erfahrt Ihr, was uns der neue Trailer noch über den bevorstehenden Film verrät:

1. „The Batman“ orientiert sich an den Detective-Comics

Der Trailer beginnt mit einem Mordfall, den es zu aufzuklären gilt. Bei der mit Klebeband und einer kryptischen Botschaft verzierten Leiche könnte es sich um einen Richter oder Staatsanwalt namens Don handeln, der sich in der Vergangenheit (anscheinend zu Unrecht) über positive Presse freuen durfte. Zumindest deutet eine ebenfalls am Tatort zurückgelassene Zeitung mit der Aufschrift „LIES“ (zu Deutsch: Lügen) darauf hin.

Ein weiterer Zeitungsausschnitt an der Wand legt wiederum die Vermutung nahe, dass besagter Don an der Festnahme des Drogenbarons Salvatore „Sal“ Maroni beteiligt war. Wenngleich wir anhand der rätselhaften Nachrichten am Tatort bereits erahnen können, dass es sich bei Batmans Widersacher diesmal um Edward Nashton aka der Riddler handelt, werden sich dem Trailer zufolge neben Bruce Wayne auch GCPD -Ermittler Jim Gordon (Jeffrey Wright) und dessen Vorgesetzter Kommissar Pete Savage (Alex Ferns) auf die Wahrheitssuche begeben.

2. Dons Beerdigung

Dons Beerdigung wird anscheinend von einem Selbstmordattentäter unterbrochen. Der vermutlich vom Riddler geschickte Terrorist fährt in einem mit Symbolen versehenen Geländewagen in die Menge, bevor er seine Brust mit der Aufschrift „To The Batman“ enthüllt.

3. „The Batman“ ist keine Origin-Story

Zwar skizziert „The Batman“ erst Bruce Waynes zweites Jahr als Dunkler Ritter, allerdings arbeitet er zu diesem Zeitpunkt bereits mit dem Gotham City Police Department zusammen, was dadurch verdeutlicht wird, dass er den erwähnten Tatort frei begehen darf. Auch der Riddler adressiert Batman direkt, was wiederum bedeutet, dass dieser sich in Gotham schon einen Namen gemacht hat. Was ihn jedoch dazu bewegt, die von Kommissar Savage abgehaltene Pressekonferenz ziemlich gerädert aus der Ferne zu beobachten, bleibt vorerst ein Geheimnis.

4. Alfred und der neue Batcave

Den neuen, von Andy Serkis gespielten Alfred Pennyworth bekommen wir zwar noch nicht zu Gesicht, allerdings ist seine Stimme als Voice-Over zu hören. Dort wendet er sich mit der Feststellung „Sie werden eine richtige Berühmtheit“ offensichtlich an seinen Meister Bruce Wayne. Immerhin können wir einen Blick auf den neuen Batcave erhaschen. Dieser ist höchst geräumig, verfügt über zahlreiche technische Gerätschaften und ist dem Anschein nach über eine Treppe von Wayne Manor aus zu erreichen.

5. Catwoman

Auch Selina Kyle aka Catwoman hat einen ersten Auftritt im neuen Batman-Trailer. So ist sie unter anderem dabei zu sehen, wie sie in ein Gebäude, vermutlich ein Museum oder eine große Villa, einbricht. Dort scheint sie auch mit Batman aneinander zu geraten, der eventuell versucht, ihre Pläne zu durchkreuzen. Reeves zufolge soll Kravitz eine Version von Kyle porträtieren, die sich zwar schon ein Kostüm, allerdings noch nicht ihr finales Catwoman-Alter-Ego übergestreift hat.

6. Der Pinguin

Wie Reeves ebenfalls erklärte, sollen im neuen Batman-Film auch die Ursprünge des Pinguins ihren Platz finden. Oswald Cobblepot, den Reeves schlicht „Oz“ nennt, soll sich dort demnach am Anfang seiner Verbrecherlaufbahn befinden. Ob es sich bei der unten abgebildeten, dem Pinguin sehr ähnlich sehenden Figur tatsächlich um Cobblepot handelt, bleibt vorerst reine Spekulation. Colin Farrell ist unter der Maske mit ganz viel Fantasie zumindest schemenhaft zu erkennen.

7. Die Joker-Gang

Neben Catwoman gerät Batman offensichtlich auch mit einer Gang aneinander, deren Gesichtsbemalung stark an die des Jokers erinnert. Ob es sich bei den dunklen Gestalten um Anhänger des Superbösewichts oder aber dessen Inspiration handelt, bleibt unklar.

DC Films YouTube/Warner Bros. Germany
DC Films YouTube/Warner Bros. Germany
DC Films YouTube/Warner Bros. Germany
DC Films YouTube/Warner Bros. Germany
DC Films YouTube/Warner Bros. Germany
DC Films YouTube/Warner Bros. Germany
DC Films YouTube/Warner Bros. Germany
DC Films YouTube/Warner Bros. Germany

Neuer „The Batman“-Trailer: Warum wirkt Robert Pattinson so gereizt?
Weiterlesen