Spezial-Abo
Highlight: Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden

The Rolling Stones streichen bevorstehende „No Filter“-Tourtermine wegen Coronavirus

Auch die Rolling Stones gesellen sich zur Gruppe jener Musiker*innen, die im Angesicht der fortschreitenden Coronavirus-Ausbreitung ihre bevorstehenden Tour-Termine vorerst gestrichen haben. Dies teilen die Band und der zuständige Konzertveranstalter AEG Presents/Concerts West nun via Facebook mit der enttäuschten Fangemeinde.

In dem offiziellen Statement zur Tour-Absage heißt es: „Wir sind extrem enttäuscht, die Tour verschieben zu müssen. Wir entschuldigen und bei allen Fans, die sich genau so sehr darauf gefreut haben wie wir, aber die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten haben für uns höchste Priorität. Wir werden das alles gemeinsam durchstehen – und uns schon ganz bald wiedersehen.“

Ursprünglich sollten die 15 ausstehenden Termine der „No Filter“-US-Tour am 8. Mai 2020 in San Diego starten und am 9. Juli in Atlanta zum Ende kommen. Bereits 2017 hatten die Stones unter demselben Motto einige Konzerte in Europa gespielt, bevor sie sich 2019 schließlich in die USA begaben.

Die Rolling Stones sind nicht die einzige Band, die wegen des Coron-Ausbruchs ihre Tour-Pläne vorerst auf Eis gelegt hat. Neben dem Event-Veranstalter Livenation und großen Acts wie Madonna, Pearl Jam und Green Day, haben inzwischen auch zahlreiche nationale und internationale Festivals sowie einige deutsche Clubs, Theater und andere öffentlichen Einrichtungen ihre Veranstaltungstätigkeiten vorerst niedergelegt. Auch Starttermine großer Kinofilme werden verschoben.


Zum 50. Todestag: 12 Fakten über Martin Luther King und Musik
Weiterlesen