„The Walking Dead: World Beyond“: Hinweis auf Rick Grimes‘ Schicksal

von

Derzeit läuft mit „World Beyond“ eine neue Serie aus dem „The Walking Dead“-Universum bei Amazon Prime Video. Jede Woche erscheint eine neue Folge und die aktuelle wartete sogar mit einer rund zwei Minuten langen Post-Credit-Szene auf – und die hatte es in sich.

Längst haben wir uns gefragt, was eigentlich aus Rick Grimes (Andrew Lincoln) geworden ist, den wir seit der ersten Folge 2011 in der Originalserie zu sehen bekamen, ohne den man sich „Walking Dead“ kaum vorstellen konnte, und der zuletzt in Staffel 9 schwer verletzt von der mysteriösen Organisation CRM mit einem Hubschrauber verschleppt wurde.

Rick Grimes weilt noch unter den Lebenden?

Die neue Szene in „World Beyond“ deutet nun an, dass Rick Grimes tatsächlich noch am Leben ist, was irgendwie auch zu erwarten war, da Lincoln bereits für mehrere Solo-„Walking Dead“-Filme unterschrieben hat. Aber so plump wird dieser Umstand nicht enthüllt.

Vielmehr bekommen wir einen Einblick in die Arbeit von CRM, die versuchen ein Zombie-Gegenmittel zu entwickeln. Ein Forscher erklärt dort: „Die Testperson zeigt keine nachweisbare Reaktion auf psychologische Reize. Nekrotisches Plasma und Gehirnflüssigkeit werden für weitere Tests entnommen.“ Und weiter: „Die Ergebnisse werden mit Tests während und unmittelbar nach der Wiederbelebung verglichen.“ Somit gibt es also Testpersonen, um einer Heilung näher zu kommen. Diese Menschen werden als „A“ gekennzeichnet.

Rick Grimes ist also ein „B“?

Hier kommt Grimes ins Spiel: Als er im Heli war, wurde von seiner Retterin Jadis an CRM durchgesagt, dass sie „ein B“ und „kein A“ bei sich habe. Anscheinend würden also die As nur für die Tests genutzt werden und könnten somit auch sterben, wohingegen die Bs eher als so etwas wie Arbeiter, Kämpfer oder Anführer Verwendung finden. Schließlich gibt Jadis durch, dass er „stark“ sei, was wohl für ein „B“ wichtig ist.

Was Grimes nun aber genau bei CRM macht und ob er sich dort wirklich so fit und halbwegs normal durch die Gegend bewegen kann, ist aktuell nicht bekannt.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


„Friends“-Reunion wird wegen Corona auf 2021 verschoben
Weiterlesen