Video: Natalie Imbruglia covert Daft Punk, Damien Rice und Cat Stevens

von

Wer Natalie Imbruglia kennt, dürfte ein Kind der Neunziger sein. Damals, 1997, landete die Australierin mit „Torn“ einen waschechten Radiohit. Sie brachte nach LEFT OF THE MIDDLE drei weitere Alben raus, heiratete Silverchair-Sänger Daniel Johns und ließ sich wieder scheiden. Scheinbar wurde es ruhig um die ehemalige Seifenoper-Schauspielerin. Bis jetzt: Im Juli dieses Jahres bringt Natalie Imbruglia ein Cover-Album namens MALE heraus. Ihre Version von Daft Punks „Instant Crush“ – ohne Julian Casablancas – könnt Ihr hier hören und sehen. Im Video dazu spielt sie die frustrierte Ehefrau, die ihre traditionelle Rolle und ihren Ehemann satt hat:

Auf dem Album MALE werden neben „Instant Crush“ Coverversionen von unter anderem Damien Rice, Death Cab For Cutie und Iron & Wine zu hören sein. Richtig: Wie der Albumtitel vermuten lässt, covert Imbruglia ausschließlich Songs, die von Männern gesungen wurden. Von Silverchair aber ist keiner dabei.

„MALE“ von Natalie Imbruglia – die Tracklist:

1. „Instant Crush“ (Daft Punk)
2. „Cannonball“ (Damian Rice)
3. „The Summer“ (Josh Pike)
4. „I’ll Follow You Into The Dark“ (Death Cab For Cutie)
5. „Goodbye in His Eyes“ (Zac Brown Band)
6. „Friday I’m in Love“ (The Cure)
7. „Naked as We Came“ (Iron & Wine)
8. „Let My Love Open the Door“ (Pete Townshend)
9. „Only Love Can Break Your Heart“ (Neil Young)
10. „I Melt With You“ (Modern English)
11. „The Waiting“ (Tom Petty)
12.„The Wind“ (Cat Stevens)


„Wie cool ist das bitte?“: „Master Of Puppets“-Szene in „Stranger Things“ begeistert Metallica
Weiterlesen