Highlight: Die 50 besten Alben des Jahres 2016

Wissenschaftliche Studie: Universitätsprofessor wird für ein Jahr zu David Bowie

Eigentlich lehrt Will Brooker Film- und Kulturwissenschaften an der Kingston University in London, doch nachdem er dazu verpflichtet wurde, ein Essay über David Bowie zu verfassen, scheint sich sein nächstes Lebensjahr etwas anders zu entwickeln, als zunächst geplant. Für ein besseres Verständnis gegenüber des Sängers plant Brooker, für ein Jahr als David Bowie zu leben – natürlich auch inklusive Aussehen. Dabei verkleidet sich Brooker für je ein paar Monate als Ziggy Stardust, Thin White Duke oder Aladdin.

„Die Idee ist, Bowies Gedankengang besser nachvollziehen zu können, um seine Arbeit sowohl aus einem originalen, als auch einem kritischen und objektiven Blickwinkel zu betrachten – vielleicht ein wenig wie eine gespaltene Persönlichkeit“, sagte Brooker in einem Interview mit dem australischen Nachrichtensender ABC über das Experiment. Schließlich hört für den Professor die Arbeit jedoch noch nicht bei den Klamotten auf. Er beschäftigt sich, je nach der Schaffensphase des Künstlers, die er gerade durchläuft, intensiv mit denselben kulturellen Dingen wie Bowie. Auch zu den unterschiedlichen Orten, die Bowies Karriere prägten, möchte Brooker reisen. Brixton, Bromley und Beckenham hat er bereits besucht, Berlin steht noch auf seinem Reiseplan.

„Ich hoffe, dass er interessiert und amüsiert über meine Forschung wäre“, antwortete Brooker auf die Frage, was Bowie wohl von seinem Aufwand hielte. „Ich glaube jedoch, dass alles, was er öffentlich sagt und tut eine Darstellung ist, also selbst wenn er davon hören sollte, würden wir wohl nie erfahren, was er wirklich darüber denkt.“


Das sind die besten Apps für Musiker: Gehörtraining, Pad-Matrix und DAW
Weiterlesen