Spezial-Abo

ZSK erinnern mit neuer Single „Sag mir wie lange“ an Anschlag in Halle

von

Die Band ZSK meldet sich im Januar 2021 mit ihrem sechsten Studioalbum ENDE DER WELT zurück. Schon jetzt veröffentlichen sie als ersten Vorboten „Sag mir wie lange“. Die Single erscheint bewusst am Jahrestag des antisemitischen Anschlags in Halle.

Neue Single „Sag mir wie lange“ erinnert an den Anschlag in Halle vor genau einem Jahr

In „Sag mir wie lange“ setzen sich die Musiker mit dem Vorfall auseinander, bei dem ein Rechtsextremist am 9. Oktober 2019 – dem höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur – in einer Synagoge ein Massaker anrichten wollte. Der Song thematisiert die tödlichen Dimensionen des Rechtsextremismus und beschäftigt sich überdies mit dem Wegsehen und Weghören der Behörden. Rund 200 Todesopfer rechter Gewalt gab es in Deutschland seit 1990. ZSK wollen „Sag mir wie lange“ den Angehörigen der Toten widmen, die nach wie vor Aufklärung fordern.

Die Band ist wütend über Berichtserstattung: „Halle war nicht die Tat eines Einzeltäters“

„Jedes Mal wenn es wieder einen neuen ‚Einzelfall‘ zu beklagen gibt, denkt man sich: Was muss denn noch passieren? Das Gerede von ‚verwirrten Einzeltätern‘ macht uns richtig wütend. Man muss diese Taten klar als das benennen, was sie sind: rassistische Morde“, sagt ZSK-Sänger Joshi.

Das Musikvideo zeigt Sprayer, die ihre politischen Botschaften auf Berliner U-Bahnen und Häuserwände malen. „Die künstlerischen Aktionen sollen klarmachen: Halle war nicht die Tat eines Einzeltäters“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Single ist im Lockdown entstanden: „Musik lässt sich von einem hinterhältigen Virus nicht stoppen“

Musikalisch bietet „Sag mir wie lange“ schnellen, melodischen Skatepunk auf Deutsch. Geschrieben wurde der Song gemeinsam mit der befreundeten Band ANTI-FLAG. „Wir haben den Song auf unserer gemeinsamen Tour Anfang des Jahres geschrieben und während des Lockdowns fleißig Demos hin und her gemailt. Musik lässt sich von einem hinterhältigen Virus nicht stoppen“, erzählt die Berliner Band.

Zuletzt hatten ZSK den Song „Ich habe Besseres zu tun“ veröffentlicht, den sie Christian Drosten gewidmet hatten. Das Video ging viral und nach großem Medienrummel und über 400.000 Aurufen alleine bei YouTube überreichte die Band dem Virologen schließlich eine Unikat 7″-Single. Daraufhin versprach Drosten, den Song gemeinsam mit der Band zu performen – sobald dies wieder problemlos möglich sei.

ENDE DER WELT, das neue Album von ZSK, erscheint am 15. Januar 2021 über Century Media Records. Im Shop der Band ist das Album in mehreren Versionen vorbestellbar. Für 2021 sind auch schon Konzerte geplant.

Das Musikvideo zur neuen Single „Sag mir wie lange“


Video: Sorry3000 zeigen uns mit „Fitness“ wie sportlich sie (und wir) wirklich sind
Weiterlesen